Spielplatz am unteren Marktplatz wurde geräumt

Geräte nicht mehr sicher

Kein einziges Spielgerät darf mehr auf dem Spielplatz am unteren Marktplatz stehen. Foto: Schlosser

Aufgrund von Sicherheitsmängeln musste der Spielplatz am unteren Markplatz in den vergangenen Tagen abgeräumt werden. Der TÜV Hessen verweigerte bei der jüngsten Begehung seinen Segen. Weiterlesen

Zum ersten Mal seit 20 Jahren fand ein Straßenfest in der Schlesienstraße statt

„Zugezogene“ treffen auf „Ureinwohner“

Viel Spaß hatten „Ureinwohnern“ und „Zugezogenen“, Jung und Alt beim ersten Schlesienstraßenfest seit 20 Jahren. Foto: Staub

Nach mehr als 20 Jahren Pause fand Anfang Juni in der Schlesienstraße ein Nachbarschaftsfest statt. Im Laufe des Nachmitttags und Abends trafen sich über 80 Erwachsene und 20 Kinder im unteren Wendehammer der Schlesienstraße zunächst zu Kaffee und Kuchen. Weiterlesen

Eine Mauer aus Tischen verhinderte beim AES-Abistreich das Betreten der Schule

Ein Baum zur Erinnerung

Als Abistreich errichteten die diesjährigen Abiturienten der AES vor dem Haupteingang eine Wand aus Tischen und jeder, der das Gebäude betreten wollte, musste erst einmal einige Fragen richtig beantworten. Foto: Schiller

Die Abiturienten der Albert-Einstein-Schule (AES) verabschiedeten sich vergangenen Freitag mit dem Abschlussstreich von ihrer Schule und sorgten dafür, dass sich alle an sie erinnern werden. Weiterlesen

Neuer Vorentwurf zum Bebauungsplan „Östlich der Straße Am Flachsacker“ wird erstellt

Bürgerbeteiligung wird ausgewertet

Anstelle des Gartenschuppens könnten an der Straße „Am Flachsacker“ in einigen Jahren dreigeschossige Mehrfamilienhäuser stehen. Archivfoto: Schlosser

Für das Gebiet „Östlich der Straße Am Flachsacker“ soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Die frühzeitige Bürgerbeteiligung endete am 25. April und wird derzeit ausgewertet. Wie berichtet gibt es zahlreiche Bedenken von Anwohnern und Gewerbetreibenden gegen das Neubaugebiet. Weiterlesen

Leserbrief

„Eine bodenlose Frechheit“

Zum Artikel „Schulamt findet eine Lösung“ und den Schwalbacher Spitzen „Irrationale Präferenz“ erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Dirk Stöcklin. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer an info@schwalbacher-zeitung.de. Weiterlesen

Ab dem 1. August ist der Besuch Schwalbacher Kindertagesstätten gebührenfrei

Kostenfreie Betreuung bis 17 Uhr

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schwalbach hatte schon im März diesen Jahres beschlossen, für alle Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt ab dem 1. August 2018 eine kostenfreie Betreuung bis 17 Uhr anzubieten. Dies gilt für die städtischen und die konfessionellen Kindertagesstätten ebenso wie für die des Deutschen Roten Kreuzes und der EVIM. Weiterlesen

Leserbrief

„Den Kern des Problems getroffen“

Zu den Schwalbacher Spitzen „Irrationale Präferenz“ in der Ausgabe vom 13. Juni erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief von Wilfried Hülsemann. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief veröffentlichen möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse und einer Rückruf-Telefonnummer an info@schwalbacher-zeitung.de. Weiterlesen

Neue „Projektstelle 55+" startet auch in der evangelischen Limesgemeinde

Angebote für über 55-Jährige

Die evangelische Limesgemeinde ist Teil der neuen „Projektstelle 55+“ im Dekanat Kronberg, die die beiden Gemeindepädagoginnen Irmi Rieker (rechts) und Astrid Bardenheier leiten werden. Foto: Ev. Dekanat Kronberg

Eine der fünf „Projektstellen 55+“ der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wird im evangelischen Dekanat Kronberg eingerichtet. Die beiden Gemeindepädagoginnen Irmi Rieker und Astrid Bardenheier werden sich die neue Projektstelle teilen. Offiziell in ihren Dienst eingeführt werden sie durch Dekan Dr. Martin Fedler-Raupp im Rahmen eines Waldgottesdienstes auf dem Glaskopf am 17. Juni um 11.30 Uhr. Weiterlesen