7. Februar 2018

AES-Schüler führen am Freitag den „gestiefelten Kater“ auf

„Großes Theater“

Der Kurs „Darstellendes Spiel“ der Albert-­Einstein-­Schule (AES) lädt am Freitag, 9. Februar, um 19.30 Uhr und am Dienstag, 13. Februar, um 11.45 Uhr zum Theater „Der gestiefelte Kater“ in den Mehrzweckraum der Schule ein.

Kater Hinze und seine Freundin Lise, ein echtes Showgirl, das vom schlauen Kater geradezu hingerissen ist, haben sich vorgenommen, den gutmütigen, einfach gestrickten Bauernburschen Gottlieb glücklich zu machen. Im Märchen bedeutet das, er darf die – etwas unentschlossene – Prinzessin heiraten und bekommt das Königreich des verfressenen Landesherrn gleich hinzu. Pech für den Hofgelehrten und den Hofnarren, die das gekrönte Mädchen gleichermaßen verehren. Sie finden jedoch sicher auch noch ihr Glück, und sei es auch nach dem Märchen. Nur märchenhaft ist dieses Stück keineswegs. Autor Ludwig Tieck lässt in der Komödie ein Publikum mitspielen. In der aktualisierten Version des AES-Kurses liefert sich das Ehepaar Fischer – wenn es gerade einmal nicht mit sich selbst beschäftigt ist – mit dem kulturbewanderten Herrn Bötticher einen Schlagabtausch, in dem es um ganz großes Theater und sonstige Wichtigkeiten geht. red

Schreibe einen Kommentar