28. Februar 2018

Schwalbacher Spitzen

Es geht aufwärts

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Wir haben uns in der Fastnacht wirklich bemüht, den Winter zu vertreiben und morgen ist meteorologischer Frühlingsanfang. Allein scheint der Winter gegen das Fastnachtstreiben immun zu sein und kann offenbar auch keine Kalender lesen. Denn unbeirrt schickt er uns sibirische Kaltluft, so dass die vergangene Nacht mit Temperaturen um die -10 Grad die kälteste seit langem war. Selbst in Nuuk auf Grönland ist es heute wärmer als am Schwalbacher Marktplatz.
Leugner des Klimawandels können an diesem Wetter ihre wahre Freude haben. Die ersten fangen wahrscheinlich schon an und behaupten, dass es bei diesen Temperaturen mit Klimawandel und Erderwärmung nicht so weit her sein kann. Doch Wetter ist nicht gleich Klima und der Frühling fängt astronomisch ja auch erst am 20. März an. Außerdem war der Rest des Winters in diesem Jahr alles andere als streng.
Spätestens am Sonntag redet in Schwalbach ohnehin niemand mehr über das Wetter – nicht weil sich alle dann nur noch über den Bürgerentscheid unterhalten, sondern weil die Temperaturen wieder bei neun Grad plus liegen werden.

Schreibe einen Kommentar