Schlagwort-Archiv: Einsteinchen

Erster Platz ging an Jasin Chamin von der Sulzbacher Cretzschmarschule

Beste „EinSteinchen“ geehrt

Grit Richter (links), Fachbereichsleiterin für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich an der Albert-Einstein-Schule, überreichte den Besten des Mathematikwettbewerbs „EinSteinchen“ ihre Urkunden und Preise. Foto: AES

Zum 16. Mal richtete die Albert-Einstein-Schule (AES) in diesem Jahr den Mathematikwettbewerb „EinSteinchen“ aus. Am Dienstag, 11. Juni, fand die feierliche Preisvergabe an die Wettbewerbs-Besten statt. Weiterlesen

Viertklässler nahmen erfolgreich am Mathematik-Wettbewerb „EinSteinchen" teil

Spaß an Mathe

Stolz zeigen die Platzierten des Mathematik-Grundschulwettbewerbs „EinSteinchen" der Albert-Einstein-Schule ihre Urkunde. Foto: AES, Dr. Wolf

Alle Viertklässler aus 24 Klassen der Georg-Kerschensteiner-Schule Schwalbach, der Kinderzeitschule, der Cretzschmarschule Sulzbach, der Theodor-Heuss-Schule und der Otfried-Preußler-Schule aus Bad Soden, der Westerbachschule und der Süd-West-Schule aus Eschborn sowie der Liederbachschule nahmen in diesem Jahr an der ersten Runde des Mathematik-Grundschulwettbewerbs „EinSteinchen“ der Albert-Einstein-Schule teil. Alexander Kobyzev gewann den ersten Preis. Weiterlesen

Neun Grundschulen beteiligten sich am Mathematik-Wettbewerb der AES

„EinSteinchen“ bricht Rekorde

Die Sieger des Mathewettbewerbs „EinSteinchen“ auf den Plätzen eins bis fünf mit Fachbereichsleiterin Grit Richter bei der Urkundenverleihung. Foto: AES

„Pinocchios Nase war am Anfang drei Zentimeter lang. Aber immer, wenn er lügt, wächst seine Nase und ist danach doppelt so lang wie vorher. Wie lang ist die Nase, wenn Pinocchio viermal gelogen hat?“ Die Lösung dieser Aufgabe und weiterer, bei denen neben guten Rechenfertigkeiten vor allem Köpfchen verlangt war, galt es für die 47 Grundschüler der vierten Klasse am 23. Juni beim Mathematikwettbewerb „EinSteinchen“ zu finden. Weiterlesen