29. Januar 2015

Anwohner klagen über feiernde Jugendliche im Parkhaus Sauererlenstraße

Party im Parkdeck

Mit Flaschen und Müll übersät war das Parkdeck in der Sauererlenstraße am Sonntagmorgen. Am Montag räumte der Bauhof auf. Foto: privat
Mit Flaschen und Müll übersät war das Parkdeck in der Sauererlenstraße am Sonntagmorgen. Am Montag räumte der Bauhof auf. Foto: privat

Eine Zeit lang sah es so aus, als sei sprichwörtlich Ruhe rund um das Parkdeck in der Sauererlenstraße. Doch jetzt ist es damit vorbei. Seit einigen Wochen feiern dort an jedem Wochenende bis in die Nacht Jugendliche und junge Erwachsene und bringen die Anwohner um ihren Schlaf.

Am vergangenen Freitag und Samstag war es besonders schlimm. Die Nachbarn berichten, dass in beiden Parkdecks bis 2 Uhr in der Nacht laute Musik, Schreie und das Klirren von Glasflaschen zu hören war. Teilweise hätten sich die Gruppen auch „gegenseitig gejagt“. Das Ergebnis konnten Spaziergänger am Sonntagmorgen bewundern. Überall lagen Müll, Bier- und Wodka-Flaschen, die teilweise zerbrochen waren. Wie an fast jedem Montag kamen auch vorgestern gleich am Morgen Bauhofmitarbeiter und räumten für die Jugendlichen auf.

Nicht zu sehen waren am Wochenende nach Angaben der Anwohner die städtischen Streetworker und die Ordnungspolizisten. Und auch die „richtige“ Polizei kümmerte sich nicht um die Vorfälle. „Wir schicken eine Streife vorbei, sobald eine frei ist“, erklärte die Einsatzzentrale einem der verärgerten Anwohner.

Kontrollen scheinen die jungen Leute, die größtenteils aus Alt-Schwalbach stammen sollen, nicht zu fürchten. Mitte Januar waren sie so dreist, den Sicherungskasten im Parkhaus gewaltsam zu öffnen und sich mit Strom zu versorgen, um Musik hören zu können.

Das Parkdeck in der Sauererlenstraße ist seit langem ein Treffpunkt für Jugendliche. Vor zwei Jahren gab es dazu sogar einen „Runden Tisch“, an dem allerdings kein Jugendlicher teilnahm. Trotzdem schien sich die Lage insgesamt zu verbessern.

Bürgermeisterin Christiane Augsburger (SPD) wollte im vergangenen Herbst das Problem lösen, indem sie das Dach des Parkdecks abreißen lassen wollte. Doch die Koalition aus CDU und Grünen verwarf im Zuge der Haushaltsberatungen die Idee und gab die erforderlichen Gelder nicht frei. MS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.