Kategorie-Archiv: Schwalbacher Spitzen

Schwalbacher Spitzen

Verfall unterm Kirchturm

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Die Begriffe sind etwas andere, in der Sache geht es aber um das Gleiche. Genauso wie die katholischen Kirchengemeinden müssen sich nun auch die evangelischen Kirchengemeinden im östlichen Main-Taunus-Kreis zusammentun, um überleben zu können. In beiden großen christlichen Kirchen ist der Mitglieder- und Pfarrerschwund so groß, dass kleine Einheiten nicht mehr existieren können – zumindest unter wirtschaftlichen Aspekten. Die Gemeinden St. Pankratius und St. Martin sind schon Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Wirklich große Zahlen

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

20 Millionen ist eine wirklich große Zahl. Das ist eine 2 mit 7 Nullen hintendran. Nein, heute geht es nicht schon wieder um die verlorenen Geldanlagen der Stadt Schwalbach in ähnlicher Höhe vor 2 Jahren, heute geht es um die Erdgeschichte. Denn die versteinerten Turmschnecken und Muscheln, die beim Bau des neuen Rechenzentrums am Kronberger Hang gefunden wurden, lagen dort etwa besagte 20 Millionen Jahre, also 10.000 Mal länger als der 2.000 Jahre alte Viergötterstein, der ganz Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Die Bekannte-und-Freunde-Inzidenz

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Wie hoch mag zurzeit wohl die 7-Tage-Inzidenz in Schwalbach sein? Tägliche Zahlen für die einzelnen Städte im Main-Taunus-Kreis gibt es schon seit etlichen Wochen nicht mehr. Im Kreis soll die Inzidenz im Moment bei 990 liegen. Das hessische Sozialministerium weist für den ganzen MTK heute 664 aktuelle Fälle aus.
Das kann eigentlich nicht sein. Denn jeder hat in den vergangenen vier Wochen die Erfahrung gemacht, dass im persönlichen Bekanntenkreis so viele Menschen krank oder infiziert sind wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Legt man diese – zugegebener Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

So viel Zeit muss sein

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Die Schwalbacher Stadtverordneten haben nun auch ganz offiziell mit großer Mehrheit entschieden, dass die Feuerwehr von der Hauptstraße auf das Areal des heutigen Bauhofs umziehen soll. Auch wenn nach wie vor viele Anwohner skeptisch sind: Bei genauerem Hinsehen sind in Schwalbach keine echten Alternativen zu dem Gelände erkennbar. Es liegt ziemlich genau in der Mitte der Stadt und ist vor allem von Alt-Schwalbach aus gut zu erreichen, wo nun einmal der weitaus größte Teil der Feuerwehrleute wohnt, die bei einem Einsatz schnell in ihre Wache müssen.
Nicht bewiesen sind dagegen die Synergie-Effekte, die sich aus einer Zusammenlegung von Feuerwehr und Bauhof ergeben sollen und die den enormen Platzbedarf des Projektes begründen. Wenn diese Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Die Freiheit der Kunst

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Kaum ist die „documenta 15“ eröffnet, da gibt es heftige Diskussionen um die Ausstellung in Kassel. Auf einem riesigen, 20 Jahre alten Bild wurden antisemitische Motive entdeckt. Nach der ersten Aufregung wurde das Kunstwerk erst verhüllt, dann ganz entfernt.
Natürlich ist es beschämend, wenn Künstlerinnen und Künstler Aufmerksamkeit erhaschen wollen, in dem sie Juden als Schweine darstellen. Dafür müssen sie völlig zu Recht auf das Heftigste kritisiert werden. Dass das Werk jedoch entfernt wurde, ist ein gefährlicher Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Nicht dafür gemacht

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Die Schwalbacher Tafel ruft zu Lebensmittelspenden auf. Immer mehr Menschen besuchen jede Woche den Tafelladen in der Spechtstraße und decken sich dort mit günstigen Lebensmitteln ein. Gleichzeitig bleibt im Einzelhandel immer weniger Ware übrig, so dass jeder einzelne Tafelkunde seit einiger Zeit bei den Ausgabeterminen immer weniger Waren erhält.
Doch ist es wirklich die Aufgabe der Tafeln, das über Lebensmittelspenden auszugleichen? Die Tafeln wurden schließlich Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Der Weg ist das Ziel

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Das 9-Euro-Ticket ist schon ein verdammt gutes Angebot. Für den Preis, für den man normalerweise nur einmal von Schwalbach nach Frankfurt und zurück fahren kann, ist man nun einen vollen Monat lang kreuz und quer in ganz Deutschland unterwegs. Dafür hätten die meisten sicher auch 30 Euro oder mehr bezahlt.
Die neue, superbillige Bus-und-Bahn-Flatrate lässt einen auf so manch lustige Idee kommen. Einmal die Straßenbahnlinie 11 von Höchst bis Fechenheim Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Fehler als Staatsgeheimnisse

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Transparenz durch Geheimhaltung. Auf diese Idee muss man erst einmal kommen. Bürgermeister Alexander Immisch (SPD) hatte sie und ließ den gesamten Revisionsbericht des Main-Taunus-Kreis zu dem von ihm selbst verursachten Millionenverlust bei der Greensill-Bank zur „Verschlusssache nur für den Dienstgebrauch“ erklären – also zum Staatsgeheimnis.
In der Sitzung der Stadtverordneten morgen Abend wird sich zeigen, ob sich die Parlamentarier das gefallen lassen. Zwar kann Alexander Immisch dort Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Alter Hut für die Zeitenwende

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Wenn vom Sondervermögen Bundeswehr über 100 Milliarden Euro die Rede ist, dann sind Superlative nicht weit. Das Wort „groß“ reicht für die Summe in der Regel nicht aus, da müssen schon „gigantisch“ und „gewaltig“, gerne auch „wahnsinnig“ herhalten.
Doch von „Zeitenwende“ kann keine Rede sein, eher von einem „alten Hut“. Schon vor 20 Jahren haben die NATO-Staaten beschlossen, irgendwann zwei Prozent ihrer Wirtschaftsleistung für die Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Jenseits des Balls

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Wäre es nicht fast 20 Grad warm gewesen, hätte man denken können, es sei Silvester, als der vergangene Donnerstag um Mitternacht begann. Überall knallten Feuerwerkskörper und überall prosteten sich teils wildfremde Menschen zu und lagen sich in den Armen. Nein, das Jahr 2022 war nicht nach 138 Tagen vorbei. Die Eintracht hatte nach 42 Jahren wieder den UEFA-Pokal gewonnen.
Der Sieg hat aber nicht nur die lange Durststrecke ohne internationalen Titel beendet. Für viele endete am Mittwochabend auch die mehr als zweijährige berührungsfreie Zeit. Obwohl die Corona-Maßnahmen ja schon seit einigen Wochen außer Kraft sind, fühlten sich viele doch immer noch unwohl, wenn es in der Öffentlichkeit einmal eng wurde. Um wieder Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Das erste Mal

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Wann wird Schwalbach wohl den ersten koreanisch-stämmigen Bürgermeister haben oder der FC eine lesbische Vorsitzende? Irgendwann ist ja immer das erste Mal. Anfang Mai wurde die erste Schwarze Pressesprecherin des US-Präsidenten und vergangene Woche gelangte erstmals eine Frau an die Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbunds. Und fast überall wurde das groß abgefeiert.
Doch warum wird überhaupt darüber berichtet? Die Hautfarbe spielt keine Rolle, wenn es darum geht, Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Aus den Köpfen verschwunden

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Es ist ja bekannt, dass es Menschen nicht leicht fällt, sich auf mehrere Dinge gleichzeitig zu konzentrieren. Jetzt ist Frühling, jetzt ist Krieg – Da denkt niemand mehr an Corona. Im MTZ drängeln sich die Menschen wieder wie vor der Pandemie und auch beim jüngsten Radrennen gingen die Zuschauerinnen und Zuschauer beim Streckenfest in der Sulzbacher Straße auf Tuchfühlung, um möglichst dicht am Geschehen zu sein.
Die anderthalb Meter Abstand, die in den Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Alles halb so schlimm

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Seit der Krieg in der Ukraine ausgebrochen ist, sind die Spritpreise dramatisch gestiegen. Und auch die Tankstellen in der Sulzbacher Straße und am Westring haben nur noch selten eine Eins vor dem Komma stehen.

Landauf, landab wird daher über die hohen Kosten für das Autofahren gejammert. Bei allem Ärger über die rasant steigenden Preise vergessen jedoch viele, dass die ganze Sache halb so schlimm ist. Wenn der Benzinpreis zum Beispiel um 50 Cent steigt, wird eine Fahrt Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Zu viel heiße Luft

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Ließen sich Häuser mit der heißen Luft so mancher Debatte beheizen, wäre Schwalbach längst klimaneutral. Das gilt vor allem für den Antrag von SPD und CDU für einen Wärmeplan, der Schwalbach bis 2045 klimaneutral machen soll.
Da wird von „Routenplan für den Transformationsprozess“ und von der „Implementierung eines Umsetzungsplans“ geschwurbelt. Die Koalition hat offenbar den Schuss noch nicht gehört. Der Energieverbrauch vor allem der älteren Wohngebäude muss jetzt gesenkt werden – nicht erst, wenn Kennzahlen evaluiert und Pläne Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Zeit zum Nachdenken

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Das war ein ziemlich lausiger „Freedom Day“ am ersten April-Wochenende. Nach zwei Jahren und drei Monaten Corona-Pandemie hätte das Ende der meisten Maßnahmen durchaus etwas enthusiastischer gefeiert werden können. Doch das wollte offenbar kaum jemand. Diejenigen, die ihre neuen Freiheiten gleich einmal maskenlos im Supermarkt ausprobierten, ernteten dafür jedenfalls viele strenge Blicke ihrer Mitmenschen. Die meisten bleiben bei Abstand und Masken.
Das ist nicht verwunderlich, kennt doch mittlerweile praktisch jeder irgendjemanden, der Covid-19 hatte und hat von diesem erfahren, dass die Krankheit wohl doch mehr als eine kleine Grippe ist. Auch wer einen sogenannten „moderaten Verlauf“ hat, liegt häufig für mehrere Tage krank im Bett.
Trotzdem ist es richtig, dass die staatlichen Maßnahmen jetzt weitgehend aufgehoben wurden. Es ist Zeit, dass Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Eine Chance verdient

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Nach einem absurden Bewerbungsverfahren haben SPD und CDU nun also Thomas Milkowitsch zum hauptamtlichen Ersten Stadtrat gewählt und damit ihren Koalitions-Kuhhandel besiegelt. Ab Juni wird er nun im Rathaus sitzen und die Personalkosten mit allem Drum und Dran um einen sechsstelligen Betrag erhöhen.
Vor allem die CDU wird nicht müde zu behaupten, das Geld für den teuren Spitzenposten im Rathaus sei gut angelegt, weil die Aufgaben der Stadt seit der Abschaffung der Stelle vor 14 Jahren deutlich gewachsen sind. Die Begründung mag richtig sein, das Argument bleibt aber trotzdem falsch. Denn Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Kriegstreiber wider Willen

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Es läuft gut mit der Betreuung der ukrainischen Flüchtlinge in Schwalbach: Etliche Privatpersonen, die Flüchtlingshilfe, der Verein Kindertaler, die Stadt, die Feuerwehr und das DRK bemühen sich nach Kräften, den Menschen zu helfen, die ihre Heimat im Osten meist überstürzt verlassen mussten.
Doch so gut es die Menschen in Schwalbach und ganz Deutschland auch mit den vielen Geflüchteten meinen. Es sind vor allem Deutschland und die anderen EU-Länder, die die Kriegsmaschine in der Ukraine unfreiwillig „am Laufen“ halten. Auf Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Von Hamstern und Schlangen

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Es gibt nur wenige Verben, die auf Tiere und deren Verhalten zurückgehen. „Schlange stehen“ ist eines. Noch bekannter aber ist das „Hamstern“. Dabei haben die putzigen Nager mit ihren dicken Bäckchen recht wenig mit Menschen zu tun, die mit Einkaufswagen voller Mehl, Sonnenblumen-Öl, Nudeln und Toilettenpapier über den Aldi- oder Lidl-Parkplatz zu ihren Autos rollen.
Genau wie zu Beginn der Corona-Krise kommt jetzt offenbar in vielen wieder der Hamster durch, dessen Genom Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Positiv denken

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Es gibt Ereignisse, denen kann man nur schwer etwas Positives abgewinnen. Der Krieg in der Ukraine ist so ein Fall. Und dennoch kann selbst so eine Krise die Dinge in die richtige Richtung lenken, so dass sich auch aus den schlimmen Bildern noch etwas Hoffnung schöpfen lässt.
Da ist zum einen die Energiewende, die in Deutschland bisher viel zu zaghaft angegangen wurde. Seit einigen Tagen wissen wir nun, dass Windräder und Solaranlagen nicht nur das Gewissen beruhigen, sondern Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Recht auf Aufklärung

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Genau ein Jahr ist es jetzt her, dass die Bombe platzte und herauskam, dass Bürgermeister Alexander Immisch Festgelder in Höhe von 19 Millionen Euro wahrscheinlich auf Nimmerwiedersehen bei der Greensill-Bank angelegt hat. Wie das möglich war, darüber rätseln seither die Bürgerinnen und Bürger genauso wie die Stadtverordneten. Denn den Bürgern reinen Wein einzuschenken, was mit ihren Steuergeldern genau passiert ist, dazu hat sich Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Der Preis der Freiheit

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Zwei bis drei Milliarden Euro bezahlt Deutschland Monat für Monat an Russland für die riesigen Öl- und Gasmengen, die über verschiedene Pipelines importiert werden. Ein sehr großer Teil des Geldes fließt direkt in den russischen Staatshaushalt und finanziert damit den Krieg in der Ukraine. Damit muss Schluss sein, auch wenn es für jeden einzelnen teuer wird.
Ein Stopp der Energie- und Rohstoff-Importe aus Russland wäre auch in Schwalbach zu spüren. Bei jedem Drehen am Heizungsknopf und bei jedem Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Sturm der Entrüstung

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Mittlerweile kennen fast alle „Ylenia“ und „Zeynep“, die Sturmtiefs, die Ende vergangener Woche über Deutschland brausten. Schwalbach hat ja offensichtlich Glück gehabt und angesichts zweier Handvoll umgestürzter Bäume im Main-Taunus-Kreis fragt man sich schon, was an den Schulen los war.
Da hat das staatliche Schulamt also tatsächlich den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder wegen der Gefahren durch den starken Wind am Donnerstag und Freitag in die Schule schicken oder nicht. Vordergründig klingt das fürsorglich, tatsächlich ist Weiterlesen

Schwalbacher Spitzen

Wichtige Investition

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Wer von Schwalbach aus mit dem Fahrrad zur Arbeit etwa ins Eschborner Gewerbegebiet oder sogar ins Bankenviertel fahren möchte, hat es nicht leicht. Am Arboretum wartet auf dem kürzesten Weg ein schlammiger Pfad. Die Alternative ist eine unangenehme und schmale Schotterpiste durch den Waldpark. Zügig voran kommt man auf beiden nicht voran – auch nicht mit Motorunterstützung.
Daher ist es richtig, dass der Radschnellweg von Bad Soden nach Eschborn, der auch an Schwalbach vorbeiführen wird, nun endlich konkreter wird. Natürlich wird es nicht billig, extra für Fahrräder eine weitere Brücke über den Schwalbach zu bauen und auch sonst wird die „Fahrrad-Autobahn“ sicher mehr kosten als die üblichen Radwege.
Bei Straßen werden große Investitionen in der Regel ohne größere Debatten durchgewinkt. Bei Fahrradwegen dagegen wird diskutiert. Doch wer wirklich will, dass Fahrräder auch für Pendler zu einer echten Alternative werden, der muss das Geld in die Hand nehmen.

Lesen Sie dazu auch den Bericht „Großes Interesse am Radschnellweg“ und schreiben Sie Ihre Meinung in das Feld unten!

Schwalbacher Spitzen

Jetzt wird es konkret

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Da hat so mancher Hausbesitzer geschluckt, als er in diesen Tagen den Grundsteuerbescheid gelesen hat. 500 Euro mehr als im vergangenen Jahr sind da bei einem Einfamilienhaus keine Seltenheit. SPD und CDU haben es so beschlossen, obwohl sie vor der Wahl im vergangenen Jahr noch genau das Gegenteil versprochen hatten. Aber so ist das eben mit dem „Geschwätz von gestern“. Demnächst werden dann auch Weiterlesen