30. April 2015

Gut besuchtes und unterhaltsames Tierheimfest

Schönheiten auf vier Beinen

Der Hundeschönheitswettbewerb war einer der Höhepunkte des gut besuchten Tierheimfestes. Foto: Schöffel

Bestens besucht war das Sommerfest im Tierheim am Arboretum am Sonntag vergangener Woche. Beim Schönheitswettbewerb für Hunde stellten 30 Frauchen oder Herrchen ihren vierbeinigen Liebling der fachkundigen Jury zur Schau. Und die Schwalbacher TV-Moderatorin Claudia Ludwig veranstaltete live ein „Herrchen gesucht“. (Bericht mit Video)

Rund 800 Mitglieder, Besucher, Hundefreunde und Vereinsförderer fanden sich trotz der unsicheren Wetterlage im Laufe des Tages auf der Tierheimanlage ein. Und los ging es mit der Aktion „Herrchen gesucht“, erneut moderiert von Claudia Ludwig, die viele Jahre lang für die gleichnamigen Sendung im Hessischen Fernsehen tätig war und selbst das WDR-Pendant „Tiere suchen ein Zuhause“ moderiert hat. Zusammen mit Tierwartin Gisela Jordan informierte sie das Publikum kompetent über die Charakter-Eigenschaften der vorgeführten Tierheimhunde, die ein neues Zuhause suchen. Auch einige Katzen wurden vorgestellt, allerdings nur in lebensgroßen Bildern, da eine Live-Vorführung die „Samtpfoten“ zu sehr gestresst hätte.
Auf den Schönheitswettbewerb für Hunde warteten nicht nur die 30 Teilnehmer, die geduldig mit ihren vierbeinigen Lieblingen auf dem Rasen ausharten, bis sie aufgerufen wurden. Jeder Besucher konnte mit seinem Tier mitmachen. Dabei durfte der Hund – zugelassen waren alle Rassen, Mischungen, Größen und Alter – die Jury mit einer kleinen originellen Aufgabe beeindrucken. Claudia Ludwig stellte jedes Tier vor, und ganz zum Schluss konnte das Publikum durch Klatschen den Sieger bestimmen.

Unter den Teilnehmern kamen sieben aus Schwalbach. Mit dabei auch Cornelia Gibietz mit „Rocky“, einem Rüden der Rasse Chihuahua. Der bekam viel Beifall, konnte sich aber nicht unter den ersten Drei platzieren. „Den Rocky habe seit über drei Jahren“, erzählte Frauchen Cornelia Gibietz, die sich liebevoll um ihren Liebling kümmerte.
Zum Abschluss folgte die Agility-Vorführung mit einigen Tierheimhunden. Christine Frank von den „Hundefreunden Schwalbach“ erklärte den Hindernisparcours, der aus Hürden, Tunnels und Slalomstangen aufgebaut war.
Das Tierheimfest war auch Anlass einer Spendenübergabe von 500 Euro durch Klaus Hopp vom Kegelklub „Bauernfänger Schwalbach“. Auch Bürgermeisterin Christiane Augsburger weilte unter den Gästen. Da bildete sich schnell am Rande des Festes eine kleine Gruppe von Politikern aus anderen Kommunen, um sich über Planung, Bau und Finanzierung des neuen Hundehauses auszutauschen.
„Mit den Festeinnahmen können wir Hunde- und Katzenfutter kaufen und auch einige Tierarztrechnungen bezahlen“, berichtete Agnes Haßler, die Vorsitzende des Tierschutzvereins. Wer den Verein unterstützen möchte, kann dies mit Spenden auf das Konto 163805 bei der Frankfurter Volksbank (BLZ 50190000) tun. gs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.