18. Mai 2015

Städtischer Seniorenausflug führt am 17. Juni in die Nibelungenstadt

Senioren fahren nach Worms

Zum diesjährigen Seniorenausflug am Mittwoch, 17. Juni, sind alle Schwalbacher, die 60 Jahre und älter sind, mit ihren Partnern eingeladen. Ausflugsziel der kombinierten Bus- und Schifffahrt ist die historische Stadt Worms am Rhein.

Bürgermeisterin Christiane Augsburger: „Worms, die Nibelungen- und Lutherstadt, ist eine der ältesten Städte Deutschlands und damit ein sehr attraktives Ziel des Seniorenausflugs. Die Teilnahme lohnt sich, und ich wünsche allen Teilnehmern einen wunderschönen Tag mit vielen neuen Eindrücken.“
Die Bürgermeisterin, die bisher jedes Jahr am Seniorenausflug teilgenommen hat, kann zu ihrem Bedauern dieses Mal nicht dabei sein. Denn am selben Tag ist eine Anhörung im hessischen Landtag zum Thema Neuordnung des kommunalen Finanzausgleichs, der ihre Anwesenheit dort erforderlich macht.
Als Programmpunkte können die Gäste aus Schwalbach wählen, ob sie an der Stadtführung „Auf den Spuren der Nibelungen“ oder „Luther und die Reformation“ teilnehmen möchten. Denjenigen, die Probleme beim Gehen haben, wird eine Rundfahrt mit dem Nibelungenbähnchen angeboten. Auch wer die Stadt ohne Besichtigungsprogramm erkunden möchte, dem hat Worms viel zu bieten, zum Beispiel den Dom oder den jüdischen Friedhof.
Abfahrt ist um 8 Uhr mit Bussen von den Parkplätzen „Am Brater“ und „Wilhelm-Leuschner-Straße“. Im Fahrpreis von 15 Euro sind enthalten: Busfahrt, Schifffahrt, Mittagessen auf dem Schiff „Franconia“ (ohne Getränke) und die Stadtführung. Die Anmeldung ist ab sofort in der Papiertruhe Münzenberg in der Ringstraße 23 und im Bürgerbüro möglich. Da die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist, rät die städtische Seniorenarbeit zu einem frühen Kauf der Karte. Anmeldeschluss für den diesjährigen Seniorenausflug ist am Freitag, 5. Juni.
Die städtische Seniorenarbeit muss für die beiden unterschiedlichen Programmangebote Vorbereitungen treffen. Wer sich für „Nibelungen“ oder „Luther“ entscheidet, muss deshalb einen Anmeldevordruck ausfüllen und diesen unterschrieben abgeben. Der Kostenbeitrag ist bei der Anmeldung zu entrichten. Teilnehmer erhalten dann eine Empfangsbestätigung, die sie zur Fahrt mitbringen möchten.
Rollstuhlfahrer können – auch wenn sie nur ein paar Stunden dabei sein möchten – am Ausflug teilnehmen. Da ein spezielles Fahrzeug mit dazugehöriger Begleitung benötigt wird, wird um möglichst frühzeitige Anmeldung gebeten. Weitere Fragen zum Ablauf des Ausfluges beantwortet die städtische Seniorenarbeit unter den Telefonnummern 804-192 und 804-145. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.