27. Juni 2015

Theorem Clinical Research GmbH eröffnet neuen Deutschlandsitz am Kronberger Hang

Umzug nach Schwalbach

Die Theorem Clinical Research GmbH hat ihren neuen Deutschlandsitz in Schwalbach eröffnet. Das weltweit operierende Institut für die klinische Prüfung und Zulassung neuer Medikamente mit Stammsitz in den USA war bislang im benachbarten Bad Soden ansässig. Mit der Standortverlagerung baut es seine Präsenz in Deutschland aus.

Auf 915 Quadratmetern Bürofläche und 2.690 Quadratmetern Hallenfläche arbeiten künftig mehr als 60 Mitarbeiter. Zuvor wurden die Flächen in der gemischt genutzten Unternehmensimmobilie „Am Kronberger Hang 3“ von der BEOS AG aufwändig saniert, um die Flächen auf die Bedürfnisse der pharmazeutischen Industrie zuzuschneiden.
Die BEOS AG hatte die Liegenschaft 2013 für eine internationale Investorengruppe erworben. Im vergangenen Jahr hatte BEOS alle Dachflächen saniert, einen neuen Personenfahrstuhl installiert und die Fassade farblich neu gestaltet. Zudem wurde ein neues Wegeleitsystem installiert. „Nicht nur das Erscheinungsbild der Immobilie ist nach Abschluss der Arbeiten modern und einladend, die vollflächige, neue Dachabdichtung sorgt auch für die Verbesserung der Wärmedämmung der Dachflächen nach aktuellen Vorgaben der Energiesparverordnung“, erläutert Dorothea Tittel, Projektleiterin der BEOS AG. „Die Wärmedämmung reduziert die Nebenkosten, während die Miete von den Maßnahmen unberührt bleibt.“ Das neue Wegeleitsystem verbessere zudem die Orientierung für die Kunden und Lieferanten auf dem Gelände.
Die Investitionen tragen bereits Früchte: Nachdem der Vermietungsstand beim Ankauf noch rund 70 Prozent betrug, konnte dieser innerhalb von zwei Jahren auf rund 93 Prozent erhöht werden. Neben „Theorem Clinical Research“ ist die Immobilie an weitere 23 mittelständische Unternehmen unterschiedlichster Branchen vermietet.
Das im Jahr 1983 fertiggestellte Objekt „Am Kronberger Hang 3“ verfügt über rund 33.000 Quadratmeter Mietfläche, die sich auf 10.200 Quadratmeter Bürofläche und 22.800 Quadratmeter Lager- und Produktionsflächen verteilen.
Letztere befinden sich vor allem im Unter- und Erdgeschoss – mit dem Vorteil, dass beide Geschosse aufgrund der Hanglage ebenerdig beziehungsweise über Rampen andienbar sind. Darüber liegend befinden sich eine Zwischenebene mit Büro-, Service- und Lagerflächen sowie drei Obergeschosse mit Büroflächen. Zudem stehen ausreichend Stellplätze sowie eine Kantine zur Verfügung. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.