1. Juli 2015

„Open Tech Academy“ soll Jugendliche für Technik begeistern

Ein innovatives Angebot

Bürgermeisterin Christiane Augsburger und Martin Börner von Samsung stellten die „Open Tech Academy“ gemeinsam vor. Foto: Samsung

Erstmals wird es in Schwalbach auf Initiative von Samsung ein digitales Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche geben. Im Herbst startet im Atrium-Gebäude das Projekt mit dem Namen „Open Tech Academy“.

Den Auftakt macht ein dreitägiger Workshop in den Herbstferien. Danach soll das „Technik-Labor“, das in der ehemaligen Werkstatt des Jugendzentrums eingerichtet wird einmal pro Woche für drei bis vier Stunden öffnen. Bis zu 15 Kinder und Jugendliche können dabei gemeinsam in dem Raum arbeiten, der bis dahin komplett neu eingerichtet wird.
Mit dem Angebot wollen sich Samsung und die Jugendarbeiter der Stadt an Schülerinnen und Schüler ab der siebten Klasse richten. In der „Open Tech Academy“ sollen diese unter Anleitung kleine Roboter und Computer basteln oder selbstständig Apps programmieren. Gedacht ist das Programm ausdrücklich nicht nur für „Nerds“ und „Computerfreaks“, sondern auch für Jungen und vor allem Mädchen, die bisher kaum Berührung mit Informatik hatten.
Die Idee für das Projekt, das von der Technischen Hochschule Darmstadt begleitet wird, kam von Samsung. 21.000 Euro hat das Unternehmen im Rahmen des jüngsten JP-Morgan-Laufs gesammelt, die für die Grundausstattung des Technik-Labors ausgegeben werden sollen. „Die Open Tech Academy soll Jugendliche für Technik begeistern und zum Programmieren anregen“, sagte Martin Börner, Deputy President von Samsung, bei der Vorstellung des Projekts am Dienstag.
„Die digitale Kompetenz ist der Schlüssel zur Bildung und darf keine Frage des Zufalls oder der Herkunft sein.“
Bürgermeisterin Christiane Augsburger erklärte, die Stadt wäre sofort begeistert gewesen, als Samsung den Vorschlag gemacht hat. „Gemeinsam mit Samsung wollen wir jungen Menschen neue Perspektiven aufzeigen und sie zum Ausprobieren und Entdecken anregen.“ MS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.