9. September 2015

Das neue Theaterprogramm für Kinder liegt vor – Abokarten im Vorverkauf

Pupsende Ponys, mutige Maulwürfe

Im Dezember wird das Astrid-Lindgren-Stück „Lotta feiert Weihnachten“ gezeigt. Foto: Die Dornerei

Mit sieben neuen Stücken startet das Theater für Kinder der Kulturkreis GmbH im September in die neue Theatersaison und hat dieses Mal Stücke rund um den Kater Findus oder den Grüffelo im Angebot. Die Stücke finden jeweils an einem Dienstag immer um 15 Uhr im kleinen Saal des Bürgerhauses statt.

Los geht es am 22. September mit „Findus zieht um“ vom „Theater en Miniature“. Kater Findus nervt den alten Pettersson damit, dass er bereits in aller Frühe wild auf seinem quietschenden Bett herumhopst. Pettersson aber möchte in Ruhe weiterschlafen. Daher muss Findus umziehen in das umgebaute Klohäuschen.
Am 13. Oktober geht es mit einem Kinderbuchklassiker weiter. „Der Grüffelo“ ist zu Gast in Schwalbach. Gespielt wird er vom Figurentheater Petra Schuff. Die kleine Maus erfindet das große, zottige Monster und behauptet, es sei ihr Freund. Damit möchte sie den anderen Tieren Angst einjagen und sie davon abhalten, sie zu fressen. Doch dann steht wirklich ein Grüffelo vor ihr – und seine Lieblingsspeise ist kleine Maus auf Butterbrot. Die schlaue Maus aber lässt sich vom Grüffelo nicht einschüchtern.
Das nächste Stück, „Cowboy Klaus und das pupsende Pony“, ist am 10. November an der Reihe. Der kleine Cowboy mit dem großen Hut lebt mit Schwein Rosi und Kuh Lisa auf einer Farm im wilden Westen. Dort muss er so manches Abenteuer bestehen – gemeinsam mit seinen Freunden und einem pupsenden Pony, das auf einmal in seinem Garten steht. Wolfgang Messner vom Blinklichter Theater hat zusätzlich viele Lieder vom wilden Westen im Gepäck.
Weiter geht es am 8. Dezember mit „Lotta feiert Weihnachten“. Das Stück nach einem Buch von Astrid Lindgren wird gespielt von der „Dornerei“. Lotta aus der Krachmacherstraße und ihre Freunde sind verzweifelt: Weihnachten steht vor der Tür und alle Bäume sind bereits ausverkauft.
Am 26. Januar 2016 ist das „Senty Menti Theater“ aus Frankfurt mit seinem neuen Stück „Weißnich“ zu Gast. Darin geht es um ein Mädchen, in dessen Zimmer eines Tages ein kleines Wesen auftaucht, das nicht weiß, wie es heißt und woher es gekommen ist. Es ist einfach aus seiner Geschichte gefallen und sucht nun zusammen mit dem Mädchen den Weg zurück.
Das mobile Figurentheater Bremen kommt am 22. März mit dem „Maulwurf Grabowski“. Die Das Stück ist eine spannende Geschichte über das Leben mit und in der Natur. Maulwurf Grabowski wird eines Tages in seinem behaglichen Dasein auf einer schönen Wiese durch lärmende Baumaschinen gestört. Er macht sich auf, um eine neue Heimat zu finden und muss auf seinem Weg viele Gefahren überwinden.
Den Abschluss bilden die „Complizen“ mit „Edgar, ein Schildkrötenmusical“. Ein Bote des Königs lädt alle Tiere zum großen Fest im Schloss ein. Die Schildkröte Edgar überlegt hin und her, ob sie der Einladung folgen soll. Edgar kann nämlich nur sehr langsam wandern.
Karten für alle Theaterstücke gibt es als Abonnement zum ermäßigten Gesamtpreis von 30 Euro. Einzelkarten kosten 5 Euro. Die Tickets sind erhältlich im Bastelgeschäft Schließmann am Marktplatz 8 oder bei Ticket Snapper im Main-Taunus-Zentrum. Auch unter www.ticket-regional.de oder der Telefonnummer 0651/97907 können die Karten erworben werden.
Weitere Infos zu allen Theaterstücken gibt es unter www.kulturkreis-schwalbach.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.