15. September 2015

Schwalbach hat erstmals mehr als 15.000 Einwohner

Neuer Einwohnerrekord

Schwalbach hat die 15.000-Einwohner-Grenze geknackt. Nach den neuesten, jetzt vom Main-Taunus-Kreis veröffentlichten Zahlen hatte die Stadt am 31. Dezember 2014 genau 15.028 Einwohner.

Damit stieg die Einwohnerzahl um 0,8 Prozent, was zum erstmaligen Überschreiten der 15.000-Einwohner-Grenze reichte. Schwalbach ist damit die achtgrößte der zwölf Städte und Gemeinden im Kreis. Neben Schwalbach ist auch der ganze Main-Taunus-Kreis gewachsen. Die Statistik weist demnach für den 31. Dezember vergangenen Jahres 879 Menschen mehr aus als noch sechs Monate zuvor. Insgesamt waren zum Stichtag im Kreis 229.976 Personen gemeldet. Das ist eine Bevölkerungszunahme um 0,4 Prozent. Die Bevölkerungsdichte im Kreis stieg von 1.030 auf 1.034 Menschen pro Quadratkilometer.
„Diese Zahlen zeigen zweierlei“, sagt Landrat Michael Cyriax (CDU): „Zum einen ist der Main-Taunus-Kreis weiterhin ein attraktiver Standort, zum anderen aber ist es eine große Herausforderung, die Lebensqualität dieses Standorts mit seiner weit überdurchschnittlich hohen Bevölkerungsdichte zu sichern und auszubauen.“
Nach Angaben der Statistik verzeichneten die Städte und Gemeinden im MTK im Dezember 2014 folgende Einwohnerzahlen: Bad Soden 21.772, Eppstein 13.361, Eschborn 21.009, Flörsheim 20.363, Hattersheim 26.379, Hochheim 16.856, Hofheim 38.598, Kelkheim 28.333, Kriftel 10.817, Liederbach 8.833, Schwalbach 15.028 und Sulzbach 8.627. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.