16. September 2015

Unfallflucht an der Conti-Kreuzung

Polzei sucht Zeugen

Nach einer Unfallflucht am frühen Montagabend an der Schwalbacher Conti-Kreuzung sucht die Polizei nach Zeugen.

Der Fahrer eines grauen Opel Astra hat dabei einen Auffahrunfall verursacht. Doch anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, flüchtete er von der Unfallstelle. Eine 52-jährige Frau war um 18.05 Uhr mit ihrem Skoda Octavia auf der Limesspange in Richtung Sulzbach unterwegs gewesen, als sie an der Conti-Kreuzung wegen einer roten Ampel halten musste. Hinter ihr hielt ein 56 Jahre alter Mann in einem VW Caddy ebenfalls an.
Neben der Skoda-Fahrerin befand sich der Opel Astra des Unfallverursachers, jedoch auf der Linksabbiegerspur. Als die Ampelanlage „grün“ zeigte, fuhr die Frau im Skoda an. Dann beschleunigte plötzlich auch der Opel-Fahrer und lenkte nach rechts auf die Geradeausspur. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste die 52-Jährige abrupt ab. Dies bemerkte der VW-Fahrer hinter ihr nicht schnell genug und fuhr auf den abbremsenden Pkw auf. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstanden fast 2.000 Euro Schaden. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unbehelligt fort.
Bei dem flüchtigen Pkw handelte es sich um einen grauen oder silberfarbenen Opel Astra älteren Baujahrs, vermutlich mit SU-Kennzeichen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim regionalen Verkehrsdienst unter der Telefonnummer 06190/9360-45 oder der Polizeistation Eschborn unter der Telefonnummer 9695-0 zu melden. pol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.