23. September 2015

Rockstar Peter Maffay bewundert Kinderkunst von Roxana Ené

Wie aus dem Gesicht geschnitten

Gut getroffen: Peter Maffey lässt sich von der Schwalbacher Künstlerin Roxana Ené erklären, wie aus den Werken von traumatisierten Kindern ein Portrait von ihm entstand, das ihm verblüffend ähnlich sieht. Foto: Silberer/Ené

Peter Maffay war begeistert, als ihn Roxana Ené am 9. August beim Sommerfest der Fundatia Tabaluga, der rumänischen Tochterstiftung der Peter Maffay Stiftung, im Rahmen der Kulturwoche „Haferland 2015“ mit dem Ergebnis des im vergangen Jahr durchgeführten Kinderkunst-Projektes „Roxa & Kids Art“ überraschte.

Dies hielt er mit einer Widmung in seinem Buch „Der neunte Ton“ fest: „Liebe Roxana, vielen Dank für die wunderbare Kunst, die demnächst an unserer Wand hängen wird! Liebe Grüße, Peter“. Beide Künstler sind in Rumänien geboren und haben zeitweise im Main-Taunus-Kreis gelebt: Peter Maffay in Bad Soden und Roxana Ené in Schwalbach, wo sie noch immer wohnt.
Der mittlerweile in Bayern ansässige Sänger, der zum Ehrenbürger von Kronstadt in Rumänien ernannt worden ist, war in seine Geburtsstadt gereist, um die Auszeichnung persönlich entgegenzunehmen. Gleichzeitig wurde seine ehemalige Grundschule, die er zwischen 1955 und 1963 besuchte, in „Peter-Maffay-Schule“ umbenannt. Roxana Ené befand sich in Radeln in Siebenbürgen, dem Stiftungssitz der Fundatia Tabaluga, weil dort wieder das jährliche Kinderprojekt durchgeführt werden sollte.
In Workshops malen 20 traumatisierte Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren zu klassischer Musik, wobei sie Klänge in Farben transformieren und das Zusammenspiel zwischen Gefühlen, Musik und Kunst erleben und ausdrücken sollen. Die Kreationen der Kinder werden danach durch eine Overpainting-Technik – gezieltes Hinzufügen von Konturen, Farben und Worten – in aussagefähige Kunstwerke verwandelt. Bei der Umgestaltung der Originale stimmt sich die Künstlerin auf die Persönlichkeit jedes Kindes ein.
Roxana Ené, die in Deutschland regelmäßig Kinderkunst-Projekte mit ihrer Kreativ-Partnerin, Chris Silberer, durchführt, engagiert sich in ihrem Geburtsland Rumänien seit 2009 für Kinder-Hilfsprojekte. Ihre Bilder wurden auf Benefizveranstaltungen für das Bukarester Hospiz der Stiftung „Hospices House of Hope“ versteigert. Eines ihrer Werke hat es sogar zu Prinz Edward in die Royal Gallery des englischen Königshauses geschafft.
Peter Maffay, der mit Songs wie „Über sieben Brücken musst du gehen“ oder „Sonne in der Nacht“ bekannt wurde, hat mit der Peter Maffay-Stiftung eine Plattform geschaffen, die traumatisierten Kindern aus dem In- und Ausland helfen soll. Kein Wunder also, dass im Herbst auch im bayrischen Jägersbrunn ein Workshop mit „Roxa & Kids Art“ bei der Peter Maffay Stiftung geplant ist. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.