20. Oktober 2015

Grüne fordern Nachbesserungen in der Schulstraße

Mit oder ohne Bäume?

Bürgermeisterin Christiane Augsburger will an den Plänen für die Umgestaltung der Schulstraße nichts mehr ändern. Foto: SchlosserSchulstraße. Foto: Schlosser

Nach Meinung der Schwalbacher Grünen sind die Einwohner der Schulstraße mit den Plänen zur Umgestaltung ihrer Straße nach wie vor nicht einverstanden.

Seit einigen Monaten ist die Schulstraße gesperrt und wird von Grund auf saniert. Nachdem die Rohre weitgehend verlegt sind, soll jetzt die Straße wiederhergestellt werden. Doch gegen die Pläne der Stadt gibt es nach Beobachtungen der Grünen reichlich Widerstand.
Anfang Oktober holte der Schwalbacher Ortsverband mit einem Infostand in der Schulstraße Meinungen ein. Die Resonanz war nach Angaben der Grünen „sehr gut“. Gut 30 Anwohner diskutierten mit den anwesenden Mandatsträgern und untereinander. Bei den Themen Bäume und Verkehrsberuhigung sollen sich die Bewohner laut Grünen einig gewesen sein: Danach lehnen es die Anwohner ab, dass keine Bäume mehr gepflanzt und die Straße zwar schmaler, aber ohne jede Verkehrsberuhigung gebaut werden soll.
„Das sollte korrigiert werden“, sagt der Grünen-Stadtverordnete Thomas Nordmeyer. Die verbleibenden Spielräume sollten für Nachbesserungen genutzt werden. Da die Verantwortung für den Bau bei der Verwaltung liegt, ginge das aber nur in Zusammenarbeit mit Bürgermeisterin Christiane Augsburger. „Wir sind optimistisch, dass sie dem Ansinnen der Anwohner nachkommt“, glaubt Nordmeyer.
Die Bürgermeisterin hat allerdings in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung darauf hingewiesen, dass die Schulstraße nach den Plänen gestaltet werden soll, die vom Stadtparlament beschlossen worden sind – also ohne Bäume. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.