16. November 2015

Zahlreiche Beförderungen, Ehrungen und Auszeichnungen bei der Feuerwehr

Alarm beim Ehrungsabend

Auch Georg Freund, Jürgen Heffels, Norbert Jungerberg, Guntram Scherer und Josef Mathes (von links) gehörten zu den Ausgezeichneten. Sie sind seit 60 Jahren Mitglieder des Feuerwehrvereins und wurden von dessen Vorsitzenden Helmut Scherer (rechts) geehrt. Foto: Schlosser

Was für eine Dramaturgie beim Ehrungsabend der Feuerwehr am vergangenen Freitag: Gerade als Helmut Scherer, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, nach fast zwei Stunden Ehrungen seine Rede beenden wollte, schrillte im Feuerwehrhaus der Alarm und der Lehrgangssaal war binnen Sekunden halb leer.

Es war zum Glück nur ein Fehlalarm – im Gruppenraum 9+10 im Bürgerhaus hatte jemand zur Vorbereitung einer privaten Feier eine Nebelmaschine getestet – und so waren die Kameraden nach einer guten halben Stunde wieder zurück und konnten sich den vorbereiteten Schnitzeln widmen.
Zuvor hatte zunächst Stadtbrandinspektor Dietmar Gilles Rückschau auf das ablaufende Jahr gehalten. 289 Mal ist danach die Schwalbacher Feuerwehr bis zum Freitagabend in diesem Jahr schon ausgerückt. Besonders hervor hob Gilles einen Einsatz in einem Hochhaus am 11. Februar, bei dem gleich zwei Kameraden durch einen Stromschlag verletzt wurden.
Im Mittelpunkt des Abends standen aber die Ehrungen von Feuerwehrleuten, die sich bei zahlreichen Lehrgängen fortgebildet haben oder die befördert wurden. Darüber hinaus zeichnete Helmut Scherer zahlreiche Mitglieder des Feuerwehrvereins für ihre langjährige Mitgliedschaft aus.
Eine Anerkennungsprämie für zehn Jahre im aktiven Dienst erhielt Jürgen Ulbrich. Prämien gab es darüber hinaus auch für Andreas Heffels und Wolfgang Schaknies, die seit 30 und 40 Jahren dabei sind.
Aus der Jugendfeuerwehr neu in die Einsatzabteilung aufgenommen wurden am Freitag Maximilian Behrens, Jana Beuß, Marcel Kalusche, Dennis Willems und Fabian Zielke. Zum Feuerwehrmann befördert wurde Dominik Firle. Oberfeuerwehrleute sind jetzt Mario Hildmann, Ferdinand Schad, Marvin Seifert und Nele Ziener.

Stadtbrandinspektor Dietmar Gilles beförderte zahlreiche Kameraden. Foto: Schlosser

Stadtbrandinspektor Dietmar Gilles beförderte zahlreiche Kameraden. Foto: Schlosser

Patrick Größinger wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert, ebenso Florian Hoppe. Oliver Veigl ist ab sofort Oberlöschmeister, Thomas Dietrich Hauptlöschmeister und Dietmar Gilles Hauptbrandmeister.
Vergeben wurden auch mehrere Ehrenzeichen. Das Brandschutzehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten Christian Baus, Dietmar Gilles und Thomas Scherer. Das Brandschutzehrenzeichen in Gold für 40 Jahre ging an Wolfgang Schaknies.
Zum Abschluss des Abends zeichnet Helmut Scherer noch einige langjährige Mitglieder des Feuerwehrvereins aus. Das waren Albert Bode, Dietmar Gilles, Rolf Oppermann und Thomas Scherer für 25 Jahre, Christa Kamalla, Wolfgang Schaknies und die katholische Kirchengemeinde für 40 Jahre, Karlheinz Adam für 50 Jahre und Georg Freund, Jürgen Heffels, Norbert Jungerberg, Josef Mathes und Guntram Scherer für 60 Jahre.
Seit beinahe unglaublichen 75 Jahren sind Georg Henninger und Georg Weil Mitglieder des Feuerwehrvereins. Beide konnte jedoch nicht persönlich am Ehrungsabend teilnehmen. MS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.