26. November 2015

SPD unterstützt Einführung der kreisweiten „CleverCard“

Mehr Mobilität für Schüler

Die SPD-Fraktion im Kreistag hat mitgeteilt, dass das Angebot der Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV) wohl bald erweitert wird: Die „CleverCard kreisweit“ – eine Zeitkarte für Schüler und Auszubildende – soll angeboten werden und für alle Nahverkehrsverbindungen im Main-Taunus-Kreis gelten.

Bisher konnten „CleverCard“-Inhaber außerhalb der Ferien nur zwischen Wohn- und Ausbildungsort beziehungsweise ihrer Schule pendeln. Das soll sich nun mit der neuen kreisweit gültigen „CleverCard“ ändern. Die SPD begrüße diese Weiterentwicklung ausdrücklich, erklärt SPD-Fraktionschef Karl Thumser. Junge Menschen möchten mobil und unabhängig sein. Die neue kreisweit gültige „CleverCard“ sei daher eine sinnvolle Verbesserung.
Durch die kreisweite „CleverCard“ erhalten Eltern schulpflichtiger Kinder, die bisher die Fahrtkosten erstattet bekommen, diese Erstattung weiter, ganz gleich in welche Schule im Kreis die Kinder tatsächlich gehen. Bisher wurde nur der Weg zur nächstgelegenen weiterführenden Schule erstattet.
Die SPD-Fraktion hatte schon 2014 angefragt, wann die kreisweit gültige „CleverCard“ auch im Main-Taunus-Kreis eingeführt wird. Mitte dieses Jahres erhielt sie dann die Antwort, dass man die Einführung vertieft prüfen wolle. Diese Prüfung scheint nun abgeschlossen. Die Mitglieder des Aufsichtsrats der MTV haben – vorbehaltlich der Zustimmung der Kreisgremien – die Einführung der „CleverCard kreisweit“ ab dem Schuljahr 2016/17 beschlossen. Über eine entsprechende Beschlussvorlage wird nun der Kreistag in seiner Sitzung am 14. Dezember entscheiden.
Die neue Zeitkarte „CleverCard kreisweit“ wird im gesamten RMV-Gebiet schon angeboten. Lediglich der Main-Kinzig-Kreis, der Hochtaunuskreis und der Main-Taunus-Kreis haben sie bisher noch nicht angeboten. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.