8. Dezember 2015

Leserbrief

Flüchtlinge mit eigenem Weihnachtsstand

Zum Schwalbacher Weihnachtsmarkt erreichte die Redaktion nachfolgender Leserbrief. Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Wenn auch Sie einen Leserbrief schreiben möchten, senden Sie ihn unter Angabe Ihrer vollständigen Anschrift und einer Rückruftelefonnummer (nicht zur Veröffentlichung) an info@schwalbacher-zeitung.de.„Die Stände auf dem Schwalbacher Weihnachtsmarkt haben mir alle gut gefallen. Besonders gefreut habe ich mich über den eigenen Stand der Schwalbacher Flüchtlinge, die am 29. Juni 2015, 13.45 Uhr, hier angekommen sind. Vortrefflich haben sie geschmeckt, die von ihnen selbst gebackenen Plätzchen mit dem leckeren Salbei-Tee.
Dass man sich jetzt mit vielen Flüchtlingen bereits in deutscher Sprache unterhalten kann, ist vor allem deren mustergültigem Fleiß und konstantem Ehrgeiz zuzuschreiben. Mein besonderer Dank gilt allen liebevollen Helferinnen, die in ihrer Freizeit mit viel Arbeit, stetiger Ausdauer, Fingerspitzengefühl und mit viel Herz und Freundlichkeit die Flüchtlinge wirkungsvoll unterstützen und mit ihnen erfolgreich arbeiten. Das alles sind überzeugende und vorbildliche Schritte auf dem anstrengenden Weg zu einer erfolgreichen Integration. „A“ wie Anstrengung kommt vor „E“ wie Erfolg.“

Gerhard Kratz, Schwalbach

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Thema in das graue Feld unten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.