13. Januar 2016

Einladung zur Rathauserstürmung am 17. Januar – Truppen stehen bereit

Süßigkeiten gegen Eindringlinge

Alle Schwalbacher sind auch in diesem Jahr wieder zur närrischen Rathauserstürmung am Sonntag, 17. Januar, um 14.11 Uhr eingeladen. Wie immer werden die Stadtoberen vergeblich versuchen, die Stadtkasse vor den Heerscharen anrückender Narren zu verteidigen, die sogar ein schweres Geschütz auffahren werden.

Wer den karnevalistischen Narrenaufstand verstärken will, kommt zum unteren Marktplatz. Dort will die lokale Politprominenz mit Büttenreden und Süßigkeiten zumindest hinhaltenden Widerstand leisten. Letztlich siegen werden aber die Narren: der Tanzsport- und Carnevalclub Pinguine Schwalbach und seine Verbündeten. Denn tatkräftige Unterstützung erfahren die Schwalbacher Pinguine von vielen Fassenachtern aus der Umgebung.
Erstens beehren mehrere „königliche Hoheiten“ den Schwalbacher Rathaussturm: Mit dabei sind das Kinderprinzenpaar aus Bommersheim, der Kinderprinz aus Usingen und Prinzessin Sodenia der Bad Sodener Karnevalsgesellschaft. Auch die folgenden Vereine senden Abordnungen: der CV Stierstadt, der Karnevalsverein Oberhöchstadt, die Eschborner Käwwern, der Karnevalclub Niederhöchstadt und natürlich die Niederhöchstädter Stadtgarde mit ihrer Kanone.
Nachdem das Rathaus im Sturm eingenommen wurde, ist für weitere Unterhaltung gesorgt: Im großen Saal des Bürgerhauses wird ein zwei- bis dreistündiges Tanzprogramm dargeboten. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.