17. Februar 2016

Der Zweitplatzierte auf der Liste der „Eulen“ macht nicht mehr mit

Matthias Bendel erklärt seinen Rückzug

Unruhe bei der neuen Schwalbacher Wählergruppe „Die Eulen“. Der auf Listenplatz zwei gesetzte Matthias Bendel hat drei Wochen vor der Wahl seinen Rückzug erklärt.

„Hiermit erkläre ich aus persönlichen Gründen meinen Verzicht an einer weiteren Mitgestaltung des Wahlkampfes der `Eulen´“, schreibt er. Davon sei schlussfolgernd auch eine Mandatsannahme betroffen. „Ich kann meine Kandidatur formal nicht mehr rückgängig machen. Daher möchte ich alle informieren, dass ich ein Mandat wahrscheinlich nicht annehmen werde, wenn ich gewählt werde“, sagte er der Schwalbacher Zeitung.
Die Gründe für den Rückzug seien allein im persönlichen Bereich zu finden. Politisch stehe er nach wie vor zu den Zielen der „Eulen“. Details über die Hintergründe möchte er in der Öffentlichkeit nicht nennen. In seiner Erklärung heißt es jedoch: „Meine Sorge wird auch in Zukunft ein Umgang sein, der gegenseitigen Respekt und Menschlichkeit alternativlos in den Vordergrund stellt.“
Herbert Swoboda, einer der Initiatoren der neuen Wählergruppe, bedauert, dass Matthias Bendel nicht weiter zur Verfügung steht. „Es ist schade, aber es war seine persönliche Entscheidung“, sagt er. MS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.