1. März 2016

Ulrich Schneider wurde zum Ehrenvorsitzenden der Schwalbacher FDP ernannt

50 Jahre FDP Schwalbach

Glückwünsche für Ulrich Schneider (rechts), der zum Ehrenvorsitzenden der Schwalbacher FDP ernannt wurde. Foto: FDP

50 Jahre ist es her, da wurde der Schwalbacher Ortsverband der FDP gegründet. Anlass genug den „Geburtstag“ im Bürgerhaus groß zu feiern.

Der Vorstand von „FDP und Freie Bürger“ war sich einig, dass diese Feier auch gleichzeitig genutzt werden sollte, den langjährigen Ortsverbands- und Fraktionsvorsitzenden Ulrich Schneider gebührend zu verabschieden und ihn zum Ehrenvorsitzenden zu machen. Ulrich Schneider war 26 Jahre Ortsverbands- und 25 Jahre lang Fraktionsvorsitzender der Liberalen in Schwalbach. Ganz dem liberalen Geist verbunden hat er bereits am Anfang seiner Laufbahn den Ortsverband für Nicht-Parteimitglieder – so genannte Freie Bürger – geöffnet.
Auch die frühere Erste Stadträtin Dr. Ulrike Scholtz hatte Schneider zu einer Zeit nach Schwalbach geholt, weil er von ihrer Kompetenz überzeugt war, als die Position des Ersten Stadtrats noch eine Männerdomäne war. Die Führung des Ortsverbands hat Ulrich Schneider bereits Anfang 2013 an Stephanie Müller und Christopher Higman übergeben. Während Christopher Higman ebenfalls für 25 Jahre Mitgliedschaft durch die Generalsekretärin der hessischen FDP, Bettina Stark-Watzinger, geehrt wurde, verstärkt Stephanie Müller erst seit zehn Jahren die Schwalbacher Liberalen.
Unabhängig von der Parteizugehörigkeit sind sich die Schwalbacher in ihrer grundsätzlichen Ausrichtung einig: In der Kommunalpolitik soll ein Rahmen existieren, in dem die Bürger sich frei, selbstbestimmt und eigenverantwortlich bewegen können. „Dies hat uns bei der Erstellung unseres Wahlprogramms für die Kommunalwahlen am kommenden Sonntag geleitet. Wir sind überzeugt davon, dass die Zeit reif ist für eine starke liberale Kraft in Schwalbach und im Main-Taunus-Kreis“, so Müller und Higman. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.