2. März 2016

Schwalbach erhält am kommenden Donnerstag den Titel „Fairtrade-Stadt“

Offizielle Auszeichnung

Am Donnerstag, 10. März, um 19 Uhr beginnt im großen Saal des Bürgerhauses die Auszeichnungsfeier, in der die Stadt Schwalbach ihre Urkunde als Fairtrade-Stadt erhält.

Bürgermeisterin Christiane Augsburger: „Alle Schwalbacherinnen und Schwalbacher, die sich für fairen Handel interessieren, laden wir sehr herzlich zur Auszeichnungsfeier ein. Informieren Sie sich und kosten Sie eine ganze Reihe fair gehandelter Produkte!“ Eröffnet wird die Veranstaltung von einer Trommlergruppe. Zum Ausklang können ausgewählte Fairtrade-Produkte verkostet werden.
Gegenwärtig gibt es 398 Fairtrade-Städte in Deutschland. Die Sprecherin der Schwalbacher Steuerungsgruppe, Julia Roshan-Moniri hat am 14. Oktober 2015 die Nachricht von der Kampagnenleitung Fairtrade-Städte (www.fairtrade-towns.de) erhalten, dass Schwalbach sich künftig zu diesen zählen darf. Dafür mussten fünf Kriterien erfüllt werden. Deren erstes war ein Beschluss der Stadtverordnetenversammlung, Fairtrade-Stadt werden zu wollen.
Christiane Augsburger: „Wir leben in einer Zeit mit vielen schlechten Nachrichten. Da ist die Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt doch eine gute Nachricht. Die Stadt Schwalbach will ihren Teil dazu beitragen, dass die Menschen des globalen Südens von ihrer Arbeit in Würde leben können und ihre Kinder Bildung und damit eine gute Zukunft erhalten.“
Übergeben wird die Urkunde von Manfred Holz, einem ehemaligen Mitglied des Vorstandes von Transfair. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.