7. März 2016

Trend zeigt knappes Wahlergebnis

Schwarz-grün auf der Kippe

Die schwarz-grüne Koalition in Schwalbach steht möglicherweise vor dem Aus. Bei der gestrigen Kommunalwahl verloren sowohl CDU als auch Grüne, während SPD und FDP zulegen konnten.

Damit ist unklar, ob CDU und Grüne, die bisher zusammen auf 20 der 37 Sitze im Stadtparlament kamen, weiter eine Mehrheit haben. Bis gestern Abend hatten die Wahlhelfer alle Stimmzettel ausgewertet, auf denen die Wähler ausschließlich ein Listenkreuz gemacht hatten. Heute werden im Rathaus die restlichen Stimmzettel ausgezählt, auf denen Wähler von der Möglichkeit Gebrauch gemacht haben, einzelne Kandidaten anzukreuzen. Dadurch kann es nach Angaben von Wahlleiter Alexander Barth noch Verschiebungen bis zu fünf Prozentpunkten geben, so dass das Zwischenergebnis von gestern Abend allenfalls ein Trend ist.
Danach hat die SPD die CDU als stärkste Kraft in Schwalbach abgelöst. Die CDU verliert gegenüber 2011 rund 4,7 Prozentpunkte und landet bei 33,53 Prozent. Die SPD erreicht 37,5 Prozent und legt 1,9 Prozentpunkte zu. Die Grünen verlieren leicht von 15,6 Prozent auf 15,0 Prozent. Großer Gewinner ist die FDP, die ihren Stimmenanteil von 5,5 Prozent auf 10,4 Prozent fast verdoppeln konnte. Die neue Gruppierung „Die Eulen“ spielt keine große Rolle, könnte aber mit 3,6 Prozent einen Sitz in der Stadtverordnetenversammlung bekommen.
Die endgültigen Ergebnisse hat die Stadtverwaltung für heute gegen 15 Uhr angekündigt. MS

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.