27. April 2016

Schwalbacher Spitzen

Angenehme Brautschau

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Für die Schwalbacher SPD müssen die Koalitionsverhandlungen wirklich ein Vergnügen gewesen sein. Umschwärmt von der FDP und den Grünen konnten sich die Sozialdemokraten am Ende ohne große Zugeständnisse aussuchen, mit wem sie in den kommenden fünf Jahren das Regierungsbett teilen möchten. Am Ende fiel die Wahl auf die alte Liebe FDP. Doch so eindeutig, wie das für viele aussieht, war es dann wohl doch nicht.
Denn auch im SPD-Ortsverband gibt es viele, die sich erinnern, dass sich rot und grün ja eigentlich viel näher stehen als rot und gelb. Und die Schwalbacher Grünen hatten nach der Wahl ganz schnell in den Freundschaftsmodus geschaltet und offenbar so viele Genossen von den Vorteilen einer rot-grünen Ehe überzeugt, dass die FDP am Ende sogar auf den Posten des Ersten Stadtrats verzichten musste, um die Brautschau zu gewinnen.
Mit seiner neuen sozial-liberalen Koalition ist Schwalbach somit vielleicht wieder einmal ein Vorreiter; so wie vor zehn Jahre, als hier eine der ersten schwarz-grünen Koalitionen im Land geschmiedet wurde.

Schreiben Sie Ihre Meinung zu dem Thema in das Feld unten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.