11. Mai 2016

Schwalbacher Spitzen

Mehr Transparenz nötig

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Was hat das geplante TTIP-Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA mit Schwalbach zu tun. „Nichts“, werden viele sagen und irren sich. Denn von den örtlichen Landwirten bis zu den international tätigen Firmen am Kronberger Hang hat das Abkommen sehr wohl gravierende Bedeutung. Für die einen bedeutet ein weitgehend freier Warenverkehr mit den USA große Chancen für Exporte, für die anderen große Risiken durch Importe.
Das abzuschätzen, ist aber sehr schwierig. Denn TTIP wird mehr oder weniger geheim verhandelt. Und da liegt das eigentliche Problem. Niemand weiß, welche Seite welche Forderungen stellt und welche Seite sich auf welchen Kuhhandel einlässt. In diesem Klima können Horrorgeschichten, wie die vom Chlorhühnchen, prächtig gedeihen.
Grundsätzlich ist ein Freihandelsabkommen mit den USA eine tolle Sache. Doch so lange es keine Transparenz gibt, wird es auch keine Akzeptanz für den Vertrag geben.

Schreiben Sie Ihre Meinung zu dem Thema in das Fenster unten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.