13. Mai 2016

Filmabend im Bürgerhaus

Schlesische Lebensläufe

Am Montag, 23. Mai zeigt der Arbeitskreis Städtepartnerschaft Schwalbach-Olkusz den Film „Wer bin ich? Schlesische Lebensläufe“ des Regisseurs Andrzej Klamt.

Los geht es um 19.30 Uhr im Gruppenraum 9+10 im Bürgerhaus, dem ehemaligen Ratskeller. Der in Wiesbaden lebende Regisseur Andrzej Klamt wird persönlich anwesend sein und für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Der Eintritt ist frei. In Klamts Film geht es um eine besondere Identität: deutsch, polnisch, zwischen den Kulturen. Die Künstler Joanna Helander und Augustyn Dyrda sowie der Musiker Stefan Stoppok und der Erzbischof von Oppeln, Alfons Nossol, sprechen über ihre eigenen Wurzeln, die schlesische Heimat und das historisch belastete deutsch-polnische Verhältnis. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.