17. Mai 2016

Ehrenbrief des Landes Hessen für Angelika von Groote

Die gute Seele des Vereins

Staatsminister Axel Wintermeyer mit Angelika und Bernd von Groote. Foto: Hessische Staatskanzlei

Der Leiter der hessischen Staatskanzlei Staatsminister, Axel Wintermeyer (CDU), würdigte in einer Feierstunde am vergangenen Freitag das ehrenamtliche Engagement von Angelika von Groote aus Schwalbach. Er überreichte ihr in Wiesbaden den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Die 77-jährige Schwalbacherin ist seit 40 Jahren im Vorstand des Tennisclubs als Schriftführerin tätig. „Angelika von Groote ist seit vier Jahrzehnten die gute Seele des Vereins. Wie viele Stunden sie ehrenamtlich für den Verein im Einsatz war, kann heute niemand mehr zählen. Ihr Vorstandsamt zeichnet sich dadurch aus, dass es zwar im Hintergrund stattfindet, für das Funktionieren und den Zusammenhalt des Vereins aber unverzichtbar ist. Wenn es solch engagierte Bürgerinnen und Bürger wie Frau von Groote nicht gäbe, die sich ehrenamtlich und mit großem persönlichem Einsatz für das Wohl anderer einsetzen, wäre unsere Gesellschaft um vieles ärmer“, sagte Axel Wintermeyer bei der Ehrung in der Staatskanzlei. „Ihr Engagement verdient Respekt und Anerkennung.“
1976 übernahm Angelika von Groote, die 1938 in Markkleeberg bei Leipzig geboren wurde und seit 1985 in Schwalbach lebt, im TC Sportfreunde das Amt als Schriftführerin. Im Jahr 2000 übernahm sie auch den „Job“ als Clubsekretärin. Die Mitgliederverwaltung, das Finanzwesen, die Abrechnung von Beiträgen und Arbeitsstunden sind nur einige Bereiche ihrer umfangreichen Tätigkeit. Seit 41 Jahren ist die Schwalbacherin Mitglied im Verein. Sportlich angefangen hat sie als Schwimmerin. Über Gerätturnen, Kunstspringen, Leichtathletik und Skilaufen kam sie zum Tennis und spielte bis ins Jahr 2004 aktiv auf der Tennisanlage „Am Erlenborn“. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.