28. Juni 2016

Fußgängerbrücken wurden überprüft und ausgebessert

Keine Gefahr für Verkehrsteilnehmer

Auch die Brücke über die Berliner Straße wurde in den vergangenen Wochen repariert. Foto: Tulacek

Gleich zwei Fußgängerbrücken mussten Mitarbeiter des Bauhofs in den vergangenen Wochen reparieren.

An der Brücke über den Ost- und Westring in der Verlängerung des Hans-Bernhard-Reichow-Wegs waren bereits kleinere Betonstücke auf die darunter liegende Straße gefallen. Alle losen Teile wurden daher vorsichtig abgeklopft. „Die Stadtverwaltung hat die Fußgängerbrücke nun im Blick. Eine Voruntersuchung hat gezeigt, dass sie wohl saniert werden muss. Ihren tatsächlichen baulichen Zustand wollen wir von einem Fachingenieurbüro prüfen lassen“, sagt Bürgermeisterin Christiane Augsburger. Für Verkehrsteilnehmer besteht ihrer Aussage nach keine Gefahr. Weder die Fußgängerbrücke noch die Fahrbahn darunter müssten aktuell gesperrt werden.
Auch die Fußgängerbrücke über die Berliner Straße wurde unter die Lupe genommen. Bei Regenwetter bildet sich dort seit Jahren eine riesige Pfütze. Damit im Winter aus der Pfütze keine Eisfläche wird, muss die Fläche ausgeglichen werden. Den Auftrag erhalten hat die Firma Cetox aus Blankenburg, die versichert hat, die ewige Pfütze mit geringem Aufwand auszubügeln. Die Bauarbeiter haben dazu das Gefälle in Richtung Ablaufrinne gezogen, so dass sich das Wasser nicht mehr in der Mitte sammeln kann. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.