13. Juli 2016

Erster Jahrgang absolviert Reifeprüfung an der Obermayr-Schule

Den Realschulabschluss in der Tasche

Die stolzen Absolventen der Realabschlussklasse 2015/2016 der Obermayr International School. Foto: Obermayr

Am Ende dieses Schuljahres feiern die Schüler der Klasse 10R der Obermayr International School Schwalbach ihren Realschulabschluss. Damit sind sie die ersten Schüler in der noch jungen Historie der Schule, die ihren Abschluss machen.


Es begann im Jahre 2010. Die Klasse nahm als 5R mit 18 Schülern unter der Klassenleitung von Herrn Kienast den Schulbetrieb auf. Die Klassenstärke blieb über sechs Jahre mit einigen wenigen Ab- und Zugängen hinweg konstant, sodass im Jahre 2016 ebenfalls 18 Kinder ihren erfolgreichen Abschluss feiern können.
Die Höhepunkte aus Schülersicht waren die Klassenfahrten, die am Ende des Schuljahres durchgeführt wurden. Bis zum achten Schuljahr liefen die Klassenfahrten zusammen mit der gymnasialen Parallelklasse. Den Anfang machte die Fahrt nach Erbach im Odenwald, mit dem Besuch des Felsenmeeres als Highlight. Im Jahre 2011 besuchte die Klasse die Jugendherberge Lauterbach, wo die Schüler unter anderem das Deutsche Sportabzeichen ablegten, die Rodelbahn auf dem Hoherodskopf hinunterrasten und eine Wanderung mit Lamas durch den Vogelsberg machten. Ein Jahr später ging es nach Scharbeutz an die Ostsee. Dort hatten die Schüler beim Wasserski, dem Besuch der Hansestadt Lübeck und dem Hansapark viel Spaß. Am Anfang des achten Schuljahres besuchten die Schüler die Highworth Grammar School in Ashford, England, unsere Partnerschule in der Nähe von Canterbury. Zum Schluss des Schuljahres gab es eine turbulente Klassenfahrt nach München, wo unter anderem der Besuch des Deutschen Museums und das Bullyversum auf dem Programm standen. Im neunten Schuljahr gab es gleich zu Beginn des Schuljahres eine Bildungsfahrt. Der Großteil der Schüler flog ins spanische, sonnige Valencia, wo sie bei Gastfamilien untergebracht wurden. Drei Schülerinnen absolvierten ihre Bildungsfahrt ins französische Montpellier. Am Ende des Schuljahres ging es auf die erste Klassenfahrt, die ohne die Parallelklasse absolviert wurde. Von Todtnau im Schwarzwald aus besuchte die Klasse unter anderem die Städte Straßburg und Freiburg. Als letzte Klassenfahrt ging es Ende Juni auf die Nordseeinsel Norderney, wo neben Stand up Paddling und Canyoning auch eine Wattwanderung und der Besuch von Seehunden auf dem Programm standen.
Der Höhepunkt aus Lehrersicht war die Abschlussprüfung selbst. Es haben nicht nur alle 18 Schüler den Realschulabschluss geschafft; 17 von 18 Schülern erreichten durch ihren Notenschnitt auch die Qualifikation für das Gymnasium, ein seltener Wert. Für die meisten Schüler ist es auch kein endgültiger Abschied von der Schule, denn 14 von 18 Kindern haben sich entschieden, ihr Abitur auf der Obermayr International School zu machen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.