14. Juli 2016

Musikschule Taunus glänzt beim Mendelssohn-Wettbewerb

39 Preisträger

Die wochenlange Vorbereitung hat sich gelohnt: Mit 39 Preisen wurden Schüler der Musikschule Taunus beim 17. Mendelssohn-Wettbewerb ausgezeichnet.

Erste Preise und je einen Sonderpreis erhielten die Pianistinnen Johanna Meisel, Elisabeth Statescu und Maria von Knebel und Pauline Meisel im Duo mit ihrer Schwester Johanna. Ebenfalls mit einem ersten Preis prämiert wurden in der Kategorie „Klavier solo“ Hojeong Chang, Benoît François, Laura Kreick, Pauline Meisel und Jan Michael Seelig. In der Kategorie „Violine Solo“ erhielten Justus Binnewies, Alexa Fink, Ben Herrigt, Lara Noltze und Christian Sabater Breithuber einen Preis. Außerdem freuten sich auch Katharina Oberließen (Violoncello solo) sowie das Streicherensemble (Malte Amelung, Ricarda Bay, Rebecca Belfor, Joana Brücks, Julian Drechsler, Djung Sue Jeon, Ingrid Klarhandler, Christian Sabater Breithuber, Maren Siegels, Robert Siegels und Jan Weiß) über einen ersten Platz. Über zweite Preise jubelten in der Klavier-Solowertung Thalia Bressanelli, Tiffany Goldstein, Hanna Ketema, Michèlle Kolesnikov, Emma Leitner, Niaz Lina Moamar, Luam Silz, Margarita Tychina sowie Meng Yuan. Das Klavier-Duo Tiffany Goldstein und Alexander Shatrov wurde mit einem zweiten Preis ausgezeichnet, ein dritter Preis wurde Philla Seelig (Klavier solo) verliehen. Die Preisträger werden unterrichtet von Tatjana Edelstein, Svetlana Grodzenksi, Boris Levantovitch, Susanne Pentek, Irina von Knebel (Klavier) sowie Inesa Fradkina, Mikhail Fradkin, Christoph Schmidt (Violine) und Sophie Yuhasz-Stoeckel (Violoncello).
Das Preisträgerkonzert, in der auch die Preisträger anderer Musikwettbewerbe durch die Stadt Eschborn geehrt werden, findet am 9. Oktober um 11 Uhr in der Stadthalle Eschborn statt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.