8. September 2016

Tag des offenen Denkmals mit Stadtführung durch Alt-Schwalbach

„Gemeinsam Denkmale erhalten“

Stadtarchivar Dieter Farnung lädt am Samstag, 10. September, zum Schwalbacher Beitrag zum Tag des offenen Denkmals 2016 ein.

„Das Motto des Tags des offenen Denkmals lautet diesmal ‚Gemeinsam Denkmale erhalten‘. Wir haben es auf unseren Bedarf hin interpretiert und wenden es auf den alten Ortskern Schwalbachs an. Denn dieser bildet eine charakteristische städtebauliche Einheit, die nur durch gemeinsame Anstrengungen erhalten werden kann“, lädt der Stadtarchivar zum Mitmachen ein.
Den Spaziergang führen wird Folkert Rüttinger, Architekt und Diplomingenieur von der Planergruppe ROB in Alt-Schwalbach. Er hat den Altstadtrahmenplan erarbeitet, den die Stadtverordnetenversammlung im Juli 2015 als planerische Grundlage für die zukünftige Stadtentwicklung des alten Ortskerns beschlossen hat. „Ziel des Altstadtrahmenplans ist es, den historisch gewachsenen Ortskern so zu entwickeln, dass er noch attraktiver wird, ohne seinen ureigenen Charme zu verlieren“, so Bürgermeisterin Christiane Augsburger. Im Internet findet man den Altstadtrahmenplan unter www.schwalbach.de/UnsereStadt im Kasten der Servicelinks.
Der Tag des offenen Denkmals soll ein öffentliches Bewusstsein für die Wichtigkeit von gemeinsamem Engagement zur Erhaltung von historischen Bauten schaffen. Er ist der deutsche Beitrag zu den „European Heritage Days“ und bundesweit finden viele verschiedene Aktionen statt. Seit 1993 wird der Tag des Deutschen Denkmals von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert und erfreut sich zunehmender Beteiligung. Denkmalschutz, Erhaltung kulturellen Erbes und die Gestaltung eines Miteinanders von neuen und alten Teilen einer Stadt, stellt viele deutsche Städte vor Herausforderungen. Die Stadt Schwalbach beteiligt sich bereits seit dem Jahr 2000 jedes Jahr mit einem eigenen Beitrag am Tag des offenen Denkmals.
Treffpunkt für den Rundgang am Samstag durch den alten Ortskern ist um 16 Uhr vor der Alten Schule in der Schulstraße 7. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.