19. September 2016

In den Herbstferien mit den Pfadfindern nach Marokko oder Bayern

Spielerisch fremde Sprachen lernen

In den Herbstferien organisiert der Bund deutscher Pfadfinder (BDP) MTK eine Jugendfahrt nach Agadir in Marokko und ein Sprachanimationscamp für Kinder in Geretsried in Bayern. An beiden Fahrten können auch Nichtmitglieder teilnehmen. Anmeldung können per E-Mail an mtk@bdp.org oder per Post an BDP MTK, Frankenstr. 44, 65824 Schwalbach, oder unter der Telefonnummer O6196/533880 abgegeben werden.

Vom 16. bis 22. Oktober können Mädchen und Jungen zwischen 11 und 13 Jahren auf spielerische Weise fremde Sprachen kennenlernen,die es in der Schule nicht gibt. Das bunt gemischte Team mit Suhila, Magda, Olga, Sadeq und Jens kann den Kindern beispielsweise Französisch, Polnisch, Russisch und Arabisch in Redewendungen und Liedern beibringen. Gefragt ist auch die eigene Muttersprache, wenn beispielsweise Kinder Kurdisch oder Koreanisch kennen. Und für Geflüchtete ist das Camp natürlich eine gute Gelegenheit, um ihr Deutsch zu verbessern.
Verwendet werden spielerische Formen des Spracherwerbs wie sie vom Deutsch-französischen Jugendwerk (DFJW) entwickelt wurden. Die Freizeit findet im Jugendgästehaus des BDP in Geretsried in Bayern statt. Das Sprachanimationscamp ist für die Teilnehmer aufgrund der guten Förderung durch „Kultur macht stark“ kostenfrei.
Am 10. Oktober findet um 18 Uhr ein Elternabend in der „Stadtinsel“ statt. Dann können Kinder und Eltern das Team kennenlernen. Die 25 Plätze werden nach dem Windhundverfahren vergeben. Schnelle schriftliche Anmeldung ist also angesagt.
Vom 22. bis 29. Oktober geht es dann für Jugendliche und junge Erwachsene von 16 bis 26 Jahren unter dem Thema „Ökologie und Kultur“ nach Agadir in Marokko.
Im Team sind Samir Jouad und Boujemaa Toukad. Acht Jugendliche können mitfahren und aktuell sind noch drei Plätze zu vergeben. Diese deutsch-marokkanisch-französische Begegnung wird vom DFJW gefördert und kostet deshalb für BDP-ler nur 230 Euro und für Nichtmitglieder 250 Euro. Der Begegnungszyklus wird im nächsten Jahr in Frankfurt und Bordeaux fortgesetzt. Auch hier ist eine schnelle Anmeldung erforderlich. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.