1. Dezember 2016

Feuerwehr Schwalbach unterweist Flüchtlinge in Brandschutzmaßnahmen

Was tun, wenn es brennt?

Die Freiwillige Feuerwehr Schwalbach zeigte Flüchtlingen, wie sie sich bei einem Brand richtig verhalten. Foto: Freiwillige Feuerwehr

In den letzten beiden Wochen wurden mittwochs die in Schwalbach wohnenden Flüchtlinge durch die Feuerwehr über den Brandschutz aufgeklärt. Die Feuerwehrmänner Dieter Sawade und Josef Firle erklärten anhand von Folien und Bildern, wie sich die neuen Mitbürger bei einem Brand verhalten sollten.

Dabei wurde den Flüchtlingen gezeigt, welche Möglichkeiten es für die Feuerwehr gibt, sie aus einem brennenden Gebäude zu retten und, dass der Sprung aus dem Fenster nur die allerletzte Möglichkeit ist. Erklärt wurde den Anwesenden außerdem das richtige Absetzen des Notrufs und die Funktion von Rauchmeldern und Feuerlöschern. An einem Modell wurde ihnen dann vorgeführt, wie sich bei nicht geschlossenen Türen der Rauch in einem Gebäude ausbreiten kann und somit zur Gefahr für alle Mitbewohner wird.
In einem anschließenden praktischen Teil konnte jeder mit einem Feuerlöscher noch einmal das Gelernte vertiefen. Gezeigt wurde auch noch die Rettung aus großer Höhe mit der Drehleiter der Feuerwehr.
Für die Veranstaltungen standen immer Übersetzer der jeweiligen Landessprache zur Verfügung. Am letzten Termin überzeugten sich die Bürgermeisterin Christiane Augsburger, die Leiterin des Sozialamtes, Brigitte Wegner, und die Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Schwalbach was den Flüchtlingen durch die Feuerwehr vermittelt wurde. Auch Vertreter der Stadt Hofheim nahmen an der Veranstaltung teil, da bei ihnen Ähnliches geplant ist.
Das Fazit der Veranstaltung ist durchweg als positiv anzusehen, wobei die geringe Teilnahme an der ersten Veranstaltung bedauerlich war. Es wird darüber nachgedacht nach dem Bezug der Unterkunft Am Erlenborn die Veranstaltung noch einmal mit anderen Flüchtlingen zu wiederholen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.