2. Dezember 2016

Ursache für den Wasserschaden am Bahnhof ist gefunden

Decke muss getrocknet werden

Nächste Woche wird der Wasserschaden im Bahnhofsgebäudebehoben. Foto: Archiv

Ab Dienstag nächster Woche wird im Auftrag des Eigentümers der vermieteten Geschäfte auf der Marktplatz-Ebene die Decke über der Bahnhofshalle getrocknet. Seit Wochen tropft hier Wasser herunter und warnten Schilder vor der Rutschgefahr.

Zum Trocknen wird um die große Revisionsklappe in der Bahnhofshalle eine Absperrung errichtet, da diese als Zugang zum Zwischendeckenbereich für das technische Gerät benötigt wird. Die kleinere Revisionsöffnung wird ebenso genutzt. Die Trocknung wird etwa 20 Tage dauern.
Wer in den vergangenen Wochen den S-Bahnhof vom Busbahnhof her betrat, konnte sich schon wie ehemals in der Waschküche fühlen: Zum Schluss war eine ganze Galerie von Eimern und Wannen aufgereiht, um das von der Decke tropfende Wasser aufzufangen. Sechs vom Eigentümer beauftragte Leckage-Ortungen fanden zwar undichte Stellen, beispielsweise an Heizungsrohren. Doch auch nachdem diese Lecks abgedichtet waren, hörte es nicht auf, von der Decke zu „regnen“.
Die Ursache ist nun gefunden: Die Hebeanlage des Friseursalons wurde nachts abgestellt. Zwei schadhafte Wasserhähne tropften ohne Pause, die abgeschaltete Hebeanlage lief über, das Wasser suchte sich seinen Weg durch die Decke in die Bahnhofshalle. Nun kann die Decke endlich getrocknet werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand kommen auf die Stadt Schwalbach keine Kosten zu. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.