3. Dezember 2016

Die TGS Judokas waren erfolgreich beim 24. Nikolaus-Randori in Egelsbach

Judokas erzielen drei erste Plätze

Gleich drei erste Plätze schafften die TGS Judokas beim 24. Nikolaus-Randori in Egelsbach. Foto: TG Schwalbach

Am vergangenen Samstag fuhr die TG Schwalbach mit zehn jungen Judokämpfern und zwei Betreuern zum zehnten Kampfsporttag nach Egelsbach, um am 24. Nikolaus-Randori teilzunehmen. Im Vorfeld wurden Box-Show Kämpfe und eine Aikido-Vorführung gezeigt.

Bei den Kämpfen der U10 und U12 waren wieder einige neue Kämpfer am Start, die das erste Mal Wettkampfluft schnupperten. Felix Thielmann konnte alle Kämpfe vorzeitig beenden und wurde mit dem ersten Platz belohnt. Ebenfalls erste Plätze konnten Arsenij Jancevskij und Teodora Nikolic erkämpfen. Noah Pleines hatte beim zweiten Kampf leider Pech, da der Kampfrichter-Tisch die Haltegriff-Zeit nicht richtig gestoppt hatte, so dass er diesen leider verloren hatte.
Ein Video konnte beweisen, dass er eigentlich gewonnen hatte. Der Kampf wurde wiederholt, aber diesmal konnte sein Gegner den Kampf für sich entscheiden. Nach zwei gewonnen Kämpfen und einem verlorenen Kampf, blieb nur Platz zwei für Noah. Bei Marc-Kilian Leonhardt, Yusuf Yildirim, David Eichler und Bogdan Jancevskij fehlte auch ein bisschen Glück um den entscheidenden Kampf zu gewinnen, so dass sie auch mit dem zweiten Platz belohnt wurden.
Besonders schön war es Soufian Azoum zu zuschauen, auch wenn er noch nicht gewinnen konnte und es am Ende nur für Platz drei reichte. Er war der kleinste und der jüngste in seiner Gruppe, hatte aber sehr viel Spaß beim Kämpfen. Für Bruno Heisig gab es leider auch nur einen dritten Platz, da ein Kampfrichter-Entscheid zu Gunsten des Gegners gegeben wurde.
Beim lezten Wettkampf für 2016 konnten die TG Schwalbach Judokas mit 32 Punkten einen guten sechsten Platz in der Mannschaftswertung erreichen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.