5. Dezember 2016

Tolle Atmosphäre beim diesjährigen Schwalbacher Weihnachtsmarkt – Erstmals 43 Stände

Mehr als nur Glühwein

In lustigen Tierkostümen verkauften die Mitglieder des Tierschutzvereins Schwalbach/Frankfurt-West Marmeladen und Plätzchen. Foto: Bär

So viele Stände wie seit Langem nicht mehr und so viele Besucher wie schon lange nicht mehr. Das ist die Bilanz des diesjährigen Weihnachtsmarktes am vergangenen Samstag.Bericht mit Bildergalerie

43 Stände starteten um 15 Uhr rund um den Dalles mit dem Verkauf von weihnachtlichen Artikeln oder leckeren Spezialitäten. Auch in diesem Jahr beteiligen sich nach Angaben der Kulturkreis GmbH wieder „viele treue Schwalbacher Vereine, Gruppen und Institutionen“. Neu dabei waren unter anderem in diesem Jahr der Eintracht Frankfurt Fan Club, die FDP und Freie Bürger, die Juniorköche der Friedrich-Ebert-Schule und der Arbeitskreis Städtepartnerschaft Schwalbach-Yarm.
Auch die Schwalbacher Zeitung war erstmals mit einem eigenen Stand vertreten. Fotograf Ingo Baumann machte gegen kleine Spenden mehr als 80 Porträtaufnahmen, die die Weihnachtsmarktbesucher gleich mitnehmen durften. Den Reinerlös von 200 Euro spendet die Schwalbacher Zeitung an die G-Judogruppe der TG Schwalbach für Sportler mit geistiger Behinderung.
Neben gutem Essen und leckeren Getränken durfte beim Schwalbacher Weihnachtsmarkt ein buntes Rahmenprogramm natürlich nicht fehlen. Wie schon in den vergangenen Jahren war das „Duo Einfach Riesig“ als Nikolaus und Engelchen auf Stelzen mit kleinen Geschenken für die Kinder unterwegs. Unterstützt wurden sie dabei von Drehorgelspieler Manfred Roedel und seiner Frau.
Das musikalische Programm des Weihnachtsmarktes begann in der Kirche St. Pankratius mit einem Auftritt des Frauenchors von Pro Musica. Weiter ging es hinter dem Haus der Vereine mit dem Chor der Neuapostolischen Kirche, dem der Bläserkreis der Musikschule Taunus und schließlich das offene Singen aller Besucher folgten.
Zum Abschluss des Programms verlieh Bürgermeisterin Christiane Augsburger den Pokal für den „schönsten Stand“ des Weihnachtsmarktes, der in diesem Jahr an den Arbeitskreis Städtepartnerschaft Schwalbach-Yarm ging, bei dem mit Janet und Pam Ford echte britische Weihnachts-Elfen Minzplätzchen verkauften. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.