13. Dezember 2016

Junge Frau beschädigt Parkdeck-Schranke und verschwindet

Verunglückter Limbo

Eine der vier Schranken im Parkdeck wurde Anfang Dezember bei einem Limbotanz beschädigt. Foto: Schlosser

Auf ziemlich skurrile Weise ist am frühen Morgen des 3. Dezembers eine der Schranken des Parkdecks unter dem Marktplatz beschädigt worden.

Da die Videokameras den Vorfall gut sichtbar aufgezeichnet haben, ist der schräge Vorfall genau dokumentiert. Gegen 0.13 Uhr trat eine junge Frau zu Fuß vor die Ausfahrtsschranke in Richtung Westring und übte sich im Limbo. Offenbar war sie aber recht ungeübt in der karibischen Tanzform und kam unter der Schranke ins Straucheln. Um einen Sturz zu verhindern, hielt sie sich an der Schranke fest. Die ist für so etwas jedoch nicht ausgelegt und so krachte die junge Frau samt Schranke auf den Boden.
Weniger lustig war, dass sie anschließend davonlief als sei nichts geschehen und sich nicht weiter um den Schaden in Höhe von rund 1.200 Euro kümmerte. Die Stadt hat daher Anzeige erstattet und geht davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die verhinderte Tänzerin gefunden wird. Schließlich ist ihr Gesicht auf dem Video der Überwachungskamera deutlich zu erkennen.
Die Stadt ist jedoch bereit, die Anzeige zurückzunehmen und das Strafverfahren zu stoppen, wenn sich die Verursacherin freiwillig im Ordnungsamt unter den Telefonnummern 804-113 oder 804-169 meldet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.