11. Januar 2017

Kulturkreis GmbH lädt zu vergnüglichem Theaterabend ein

„Die Dinge meiner Eltern“

Gilla Cremer konfrontiert das Publikum in ihrem Solo-Theaterstück „Die Dinge meiner Eltern“ auf „schmerzlich schöne“ Art und Weise mit Themen, die jeder lieber verdrängt. Foto: Bo Lahola

Zu einem „schmerzlich schönen“ Theaterabend verdichtet Gilla Cremer das Stück „Die Dinge meiner Eltern“ am 14. Januar um 20.00 Uhr im Bürgerhaus.

Bewegend konfrontiert Gilla Cremer das Publikum in ihrem Bühnensolo mit einem Thema, das man eigentlich lieber verdrängt, sich aber doch irgendwann damit beschäftigen muss. „Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg“, hatte ihr ein Entrümpelungsprofi geraten. Wenn das so einfach wäre. Wunderbar ruft Gilla Cremer zwiespältige Gefühle wach. Ein eindringliches Theatererlebnis, das in Erinnerung an die eigene Familiengeschichte wohl jeden im Publikum in ihren Bann zieht.
Einlass in das Bürgerhaus ist ab 19 Uhr, wo der Sportverein der Hundefreunde im Foyer schon mit Käse- und Lachshäppchen und einem leckeren Getränke auf diesen wunderbaren Theaterabend einstimmt. Karten für das Theaterstück sind entweder online über www.ticket-regional.de, www.kulturkreis-schwalbach.de oder vor Ort bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen erhältlich.
Die Mitarbeiterinnen der Kulturkreis GmbH stehen zu den üblichen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle für weitere Auskünfte gerne persönlich oder unter der Rufnummer 06196/81959 zur Verfügung. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.