25. Januar 2017

Feuerwehr und Magistrat verabschieden ihr langjähriges Mitglied Dietmar Gilles

„Du bist eine treue Seele“

Gleich zwei Entlassungsurkunden überreichte Bürgermeisterin Christiane Augsburger am Montagabend Dietmar Gilles, der als Stadtbrandinspektor und als ehrenamtliches Magistratsmitglied für die Stadt Schwalbach tätig war. Foto: Schlosser

Ganz viel Wehmut lag am Montagabend über dem Foyer des Bürgerhauses. Feuerwehr und Magistrat waren beinahe vollzählig angetreten, um eines ihrer aktivsten Mitglieder zu verabschieden: Dietmar Gilles.

Als Stadtbrandinspektor war er schließlich etwas mehr als zwei Jahre lang Schwalbachs oberster Feuerwehrmann und Bürgermeisterin Christiane Augsburger fiel es sichtbar schwer, den Chef ihrer Wehr ziehen zu lassen. Doch aus familiären Gründen zieht es Dietmar Gilles zu seiner Lebensgefährten in die Wetterau. Da ist es unmöglich, seine beiden wichtigen Ehrenämter in Schwalbach weiter zu bekleiden. „Du bist so eine treue Seele und einfach ein lieber Mensch“, sagte Christiane Augsburger und hob noch einmal die Verdienste von Dietmar Gilles hervor. 26 Jahre lang gehörte er der Einsatzabteilung der Schwalbacher Feuerwehr an. Unzählige Lehrgänge und Einsätze hat er in dieser Zeit absolviert und auch, wenn die Feuerwehr bei Festen im Einsatz war, war Dietmar Gilles stets dabei.
Außer Feuerwehrkommandant war Dietmar Gilles aber auch Kommunalpolitiker. 2006 zog er als parteiunabhängiges Mitglied über die CDU-Liste ins Stadtparlament ein. Fünf Jahre später wechselte er in den Magistrat, wo er nach Angaben Augsburgers stets die Interessen Schwalbachs über mögliche Partei-Interessen stellte.
So kam es, dass Christiane Augsburger gleich zwei Entlassungsurkunden übergeben musste – eine für den Stadtbrandinspektor Dietmar Gilles und eine für den ehrenamtlichen Stadtrat.
Auch die anderen Redner von der Feuerwehr waren voll des Lobes für ihren Chef. Ganz gleich ob Stellvertreter Marco Richter, die Jugendfeuerwehr oder Helmut Scherer vom Feuerwehrverein. Alle bedauerten zutiefst, dass Dietmar Gilles künftig nicht mehr im Feuerwehrhaus, sondern auf einem Bauernhof in Geiß-Nidda wohnen wird.
Wer seine Nachfolger werden, stand am Montag noch nicht fest. Die CDU berät zurzeit, wen sie als neuen ehrenamtlichen Stadtrat benennen will. Die Feuerwehr wählt den neuen Stadtbrandinspektor im Frühjahr, wobei der bisherige Stellvertreter Marco Richter als Favorit gilt. MS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.