1. Februar 2017

MSG hat gegen den Tabellenersten HSG Neuenhain/Altenhain knapp verloren 23:27 (9:13)

Starkes Spiel

Am Sonntagnachmittag verlor die MSG Schwalbach/Niederhöchstadt knapp mit 23:27 (9:13) gegen den Tabellenersten HSG Neuenhain/Altenhain. Die MSG ist mit dieser Leistung sehr gut für das nächste Derby gegen Niederhofheim/Sulzbach gerüstet.

Das Trainerteam Nowak/Ringmayer konnte letztendlich mit der Leistung zufrieden sein, obwohl vielleicht mehr drin gewesen wäre. Nach zehn Minuten führte die MSG noch mit 5:3, ehe die Mannschaft begann, sich unnötige Zeitstrafen abzuholen, um somit sechs Minuten am Stück in teilweise doppelter Unterzahl zu spielen. Ein Zwischenspurt der HSG Neuenhain/Altenhain auf eine 10:5 Führung war die Folge. Zwar besann sich das Team anschließend, holte auf 10:8 auf ging jedoch mit einem 9:13 Rückstand in die Pause.
Die zweite Hälfte verlief spannend. Die MSG konnte den Rückstand immer wieder verkürzen, aber gerade dann, wenn die Mannschaft im Spiel die Oberhand hätte gewinnen müssen, unterliefen technische Fehler oder sie scheiterte am guten Torhüter der HSG Neuenhain/Altenhain. Am Ende reichte es an diesem Tag nicht, den Tabellenersten zu schlagen und somit ging die Niederlage mit 23:27 absolut in Ordnung. Mit gleicher Leistung sind andere Gegner aus dem Mittelfeld der Bezirksliga A zu schlagen und das ist das erklärte Ziel für den Rest der Saison und besonders für das nächste Spiel am Sonntag, 5. Februar, um 17.15 Uhr zu Hause in der Westerbachhalle gegen die MSG Niederhofheim/Sulzbach. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.