3. Februar 2017

Grüne: Alte Schule soll barrierefrei werden

Zu steile Treppen

Acht steile Stufen führen zum Eingang des Hauses der Vereine. Foto: Wintermantel

Die Schwalbacher Grünen wünschen sich sowohl einen barrierefreien Zugang zum Haus der Vereine, als auch insgesamt eine Verbesserung der Zugänglichkeit des Gebäudes der alten Schule für Gehbehinderte.

Das Haus der Vereine ist ein wichtiger Treffpunkt für Jung und Alt, unter anderem finden dort Veranstaltungen des Seniorenbeirats statt. Das Betreten des alten Schulgebäudes am kleinen Kreisverkehr in der Schulstraße ist aber nicht für jeden einfach, denn vor allem am linken Eingang gibt es hohe Stufen. Außerdem sind die oberen Stockwerke nur durch steile Treppen zu erreichen.
Daher begründen die Grünen ihren Antrag mit dem Wunsch vieler Bürger nach Verbesserungen. Die Tatsache, dass mobil eingeschränkte Personen die Räume entweder gar nicht oder nur schwer betreten können, bezeichnen sie in ihrem Antrag als „nicht mehr zeitgemäß“. Zusätzlich stünden die Treppen dem „verständlichen Wunsch nach Teilhabe am öffentlichen Leben“ entgegen, so die Grünen. Jeder Bürger solle die Chance haben sich einzubringen und nicht durch solche Hürden begrenzt werden.
Bei der Restaurierung 2012 wurde bereits über barrierefreie Zugänge diskutiert, doch bauliche Gegebenheiten und Denkmalschutzbestimmungen hatten dies damals „unmöglich“ gemacht. Die Grünen sehen das anders und schreiben in ihrem Antrag: „Eine zeitgemäße Auffassung von Denkmalschutz sollte diesem Wunsch nicht im Weg stehen.“
Nach Auffassung der Grünen wurde bei der Sanierung vor vier Jahren die große Außentreppe zwar neu gemacht, sie sei aber keinesfalls an das historische Vorbild angepasst worden. Bei anderen denkmalgeschützten Gebäuden hätten ähnliche Planungen bereits in die Tat umgesetzt werden können.
Erstmals diskutiert werden wird der Antrag der Grünen in der nächsten Sitzung des Bauausschusses. jw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.