22. Februar 2017

SSVG Eichwald gewinnt vor Saisonende die Meisterschaft in der Bezirksoberliga West

Volleyballer steigen in Landesliga auf

Die erste und die zweite Herrenmannschaft der SSVG-Volleyballer freuen sich über einen erfolgreichen Heimspieltag. Foto: privat

Am vergangenen Wochenende sicherte sich die erste Herrenvolleyball-Mannschaft der SSVG Eichwald bereits zwei Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft in der Bezirksoberliga West und geht damit als Aufsteiger nächste Saison in der Landeliga ans Netz.

Dazu nötig waren zwei Siege gegen die Mannschaften des TV Bommersheim III und des VFL Goldstein II. Im ersten Spiel gegen die junge Bommersheimer Mannschaft spielte das Team von Trainer Oliver Käsebrink wie aus einem Guss und setzte die taktischen Vorgaben des Trainers in beeindruckender Weise um. Lohn war nach nur 51 Minuten ein klarer 3:0 Erfolg, der auch in den Satzergebnissen mit 25:9, 25:9 und 25:14 beeindruckend klar herausgespielt wurde.
Im zweiten Spiel des Tages gegen die starke Vertretung des VFL Goldstein II hatten die Eichwälder deutlich mehr Mühe und konnten dieses Spiel erst nach hart umkämpften fünf Sätzen im Tiebreak für sich entscheiden. Dabei war dem Eichwälder Team gerade in den Endphasen der ersten vier Sätze die große Nervosität doch klar anzumerken. Alle vier Sätze waren bis zum Schluss hart umkämpft (25:21, 22:25, 25:23 und 22:25), Satz eins und drei ging an die Eichwälder, Satz zwei und vier nach Goldstein.
So musste also der Tiebreak die Entscheidung über die vorzeitige Meisterschaft bringen. Interessanterweise blieben die Eichwälder hier von Anfang an cool und fanden endlich zur gewohnt sicheren und druckvollen Spielweise. Mit einer Aufschlagserie von Zuspieler Kai Fischer ging man gleich zu Beginn des Satzes mit 6:1 in Führung. Beim Stand von 8:4 wurde ein letztes Mal die Seiten gewechselt und nach zwischenzeitlichem 10:5 und 13:6 verwandelten die Eichwälder beim Stand von 14:7 gleich den ersten Spiel- und Meisterschaftsball. Herausragend war in dieser Phase des Spiels die Leistung von Diagonalspieler Jonas Eggert, der von Kai Fischer immer wieder gut in Szene gesetzt wurde und das Team mit druckvollen Angriffen auf die Siegerstraße brachte.
Auch die ebenfalls in der Bezirksoberliga aufschlagenden Herren II der SSVG Eichwald durften sich über einen erfolgreichen Heimspieltag freuen. Eine knappe 2:3 Niederlagen gegen den Tabellendritten TUS Kriftel III und ein souveräner 3:0 Erfolg gegen den Tabellenzweiten Spvgg Hochheim spülten vier weitere Punkte aufs Konto. Damit verließen die Männer von Trainer Stephan Hermanowski den letzten Platz und dürfen sich bei zwei Siegen in den noch ausstehenden zwei Spielen noch berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.