7. März 2017

Drei Schwalbacher Leichtathletik-Senioren siegen bei deutscher Hallenmeisterschaft

Viermal deutscher Meister

Peter Oberließen (rechts) und Margret Göttnauer holten zusammen mit Werner Kappei insgesamt vier Meistertitel bei der deutschen Hallenmeisterschaft in Erfurt. Foto: privat

Margret Göttnauer, Peter Oberließen und Werner Kappei haben bei der Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaft in Erfurt wieder zugeschlagen. Mit vier deutschen Meistertiteln sowie einem Vizemeistertitel dekoriert kehrten die drei Schwalbacher Senioren-Leichtathleten am Sonntagabend zurück.

Es herrschte eine phantastische Atmosphäre, die man als Sportler einfach geniessen musste. Zuschauer und Sportler honorierten die dort gezeigten Leistungen mit frenetischem Beifall. Auch die dortige Organisation war super und die Kampfrichter-Teams hervorragend eingespielt.
Margret Göttnauer war trotz heftiger  Bronchitis zum 800 Meter-Lauf angetreten, hat sich sofort an die Spitze gesetzt und den Platz bis kurz vor dem Ziel gehalten, bevor sie von der mehrfachen Sprint-Meisterin Ulrike Hilscher abgefangen wurde. Aber Deutsche Vizemeisterin zu sein mit der Zeit von 3:01,93 Minuten fand sie schon toll und das trotz Krankheit. Da dieser Lauf gut durchgestanden wurde, entschloß sie sich auch sechs Stunden später die 3.000 Meter zu laufen. Sie trat die Flucht nach vorne an und startete einen Start/Ziel Sieg-Lauf, den sie mit 13:16,31 Minuten erfolgreich mit dem deutschen Meistertitel in der Altersklasse W65 beendete .
Über die Laufdominanz von Peter Oberließen kann man nur ungläubig den Kopf schütteln. Über 400 Meter in 55:70 Sekunden und 800 Meter in 2:10,28 Minuten holte er sich mit großem
Abstand vor den Verfolgern die Siege und damit zwei deutsche Meistertitel in der M55 Altersklasse.
Sowohl Peter Oberließen als auch Margret Göttnauer starteten für die LG-BSN Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain. Werner Kappei lief in der Altersklasse M 70 für die LG-BEC Biebesheim/Eschollbrücken/Crumbach.
Werner Kappei musste in der 4×200 Meter-Staffel antreten und war mit seinen drei Mitstreitern in 2:05,59 Minuten siegreich und wurde mit dem deutschen Meistertitel dekoriert. Es war ein rundum erfolgreiches Wochenende das die vielen Trainingseinheiten dieser Sportlerbelohnte.
Margret Göttnauer und Werner Kappei wurden am Freitagabend im Rahmen der Schwalbacher Sportlerehrung für die vielen Hessenmeistertitel und auch für Deutsche Meisterschaft in 2016 geehrt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.