15. März 2017

MSG Schwalbach/Niederhöchstadt bezwingt die TG Rüsselsheim II mit 23:19

Ein wichtiger Sieg

Am Sonntag gelang der MSG Schwalbach/Niederhöchstadt ein wichtiger Heimsieg im Abstiegskampf. Mit 23:19 schlugen die Handballer die TG Rüsselsheim II in einem spannenden Spiel und halten mit diesen zwei Punkten noch den Anschluss an einen möglichen Nichtabstiegsplatz.

In der ersten Halbzeit dominierten noch beide Abwehrreihen, so dass sich keines der beiden Teams deutlich absetzen konnte. Aber es war schon zu erkennen, dass mit dem heutigen Auftreten und den an diesem Tag hervorragend haltenden Rückhalt im Tor, Christian Loew, die Spieler der MSG Schwalbach/Niederhöchstadt nicht gewillt waren, das Spiel gegen die TG Rüsselsheim II einfach abzugeben.
Der Halbzeitstand von 9:8 war somit der Startschuss, um in der zweiten Halbzeit die Partie für sich zu entscheiden. Zwar dauerte es noch bis zum 11:11 in der 38. Minute, bis die Abwehr der MSG den Beton endgültig anrührte und mit Christian Loew im Tor die Spieler der Rüsselsheimer fast zur Verzweiflung brachten. Über ein 15:12 und dem 20:15 in der 52. Minute stellte die Mannschaft der Trainer Nowak und Ringmayer erstmals eine fünf-Tore-Führung her.
Rüsselsheim versuchte zwar Alles, um den Spieß noch einmal umzudrehen, jedoch war die MSG am heutigen Spieltag nicht bereit, diese wichtigen Punkte gegen den Abstieg herzugeben. Konzentriert und überlegt brachten die Spieler der MSG die Partie mit 23:19 zu Ende und haben jetzt nur noch drei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.
Bei den letzten fünf Spielen in dieser Spielrunde muss natürlich in jedem Spiel eine ähnliche Leistung her, um den Abstieg aus der Bezirksliga A noch zu verhindern. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.