23. März 2017

MSG Schwalbach/Niederhöchstadt gewinnt mit 33:28 gegen die HSG Sindlingen/Zeilsheim

Weiterer Sieg gegen den Abstieg

Mit einer beeindruckenden, durchweg starken Mannschaftsleistung, gelang der MSG Schwalbach/Niederhöchstadt gegen die HSG Sindlingen/Zeilsheim ein weiterer wichtiger Sieg gegen den Abstieg. Mit 33:28 (17:15) bezwang das Team vom Westerbach den Tabellenfünften am Samstagabend und wahrt sich weiterhin eine Chance auf einen Nichtabstiegsplatz.

Zwar musste das Team von Trainer Nowak/Ringmayer auf Tobias Hellwig am Kreis und Philipp Uhl im Tor urlaubsbedingt auf zwei Stammkräfte verzichten, doch die gut aufgestellte MSG konnte diese Lücken schließen. Gerade im Tor musste der A-Jugendliche Sven Rühl zu Beginn seinen Mann stehen. Denn auch der weitere Stammtorhüter, Christian Loew, konnte erst zehn Minuten nach Anpfiff erscheinen, da er das letzte Saisonspiel seiner Jugendmannschaft betreuen musste.
Sven Rühl machte seine Sache gut, hielt diverse Bälle sicher. Nur die Abwehr, die zu Beginn noch etwas durchlässig war, ließ ihn völlig in Stich. Die schnelle erste Halbzeit, verschaffte beiden Mannschaften die Chance zu einfachen Treffern, entsprechend hoch der Zwischenstand. Das sehenswerte 17:15 zugunsten der MSG markierte Samuel Barth mit einem direkten Freistoß mit der Halbzeitsirene.
Mit einem konzentrierten Spiel, sauber vorgetragenen Angriffen und einer hervorragenden Torwartleistung von Christian Loew, hielt die MSG Schwalbach/Niederhöchstadt trotz teilweise doppelter Unterzahl durch Zeitstrafen den Vorsprung. In der 44. Minute erkämpfte sich der Tabellenfünfte – Sindlingen/Zeilsheim – zum ersten Mal den 22:22 Ausgleich und konnte bis zum 27:27 in der 54. Minute alles offen halten.
Keines der Teams schaffte es, sich in dieser Phase entscheidend abzusetzten. Erst als die nun immer stärker werdende Abwehr der MSG, in der Schlussphase einige Bälle erkämpfte und die Westerbacher sich mit vier Treffern in Folge auf 32:27 absetzen konnten, war die Partie entschieden. Mit 33:28 beendeten die Spieler der MSG Schwalbach/Niederhöchstadt dieses spannende Spiel und schafften so den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze der Bezirksliga A.
In den letzten vier Partien der Saison sind weiterhin alle Chancen offen. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 2. April, um 17.15 Uhr in der Westerbachhalle Eschborn. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.