2. Mai 2017

Jungunternehmer erhalten unter anderem Mietzuschüsse und Zugang zu Netzwerken

Stadt will Startups nach Schwalbach locken

Neben der Vermittlung noch vorhandener Büro- und Gewerbeflächen ist das Angebot eines „Office-/Gründerzentrum Light“ ein wichtiges Anliegen der Stadt Schwalbach. Hier soll Startups und Unternehmen mit nur geringem Raumbedarf die Möglichkeit geboten werden, in Schwalbach sesshaft zu werden.

Als erster Schritt hierzu möchte die Stadt in diesem Jahr im Rahmen eines kleinen Förderprogramms Startups mit einem innovativen, realisierbaren Businesskonzept und erfolgversprechendem Gründerteam die Möglichkeit zur Ansiedlung am Wirtschaftsstandort bieten.
Unterstützt und begleitet wird dieses Vorhaben der Wirtschaftsförderung vom Verein zur Förderung von Existenzgründungen. Der Verein bietet mittlerweile Orientierungsgespräche in neun Kommunen des Main-Taunus-Kreises an, unter anderem auch in Schwalbach. Er ist berechtigt, Gründungskonzepte zu prüfen und gegebenenfalls dem Gründer die Tragfähigkeit seines Konzepts zu bescheinigen.
Neben einem Mietzuschuss im ersten Jahr erhalten die ausgewählten Jungunternehmer Hilfe bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten und sie profitieren von bestehenden Netzwerken und Fördermöglichkeiten. Interessenten für dieses Programm können sich bei der Wirtschaftsförderung unter wifoe@schwalbach.de bis zum 31. August bewerben. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.