5. Mai 2017

Christdemokraten wollen Marktplatz und Limeszentrum permanent bewachen lassen

Ein Wachdienst für den Marktplatz

Die Schwalbacher Christdemokraten fordern für die Abend- und Nachtstunden einen Wachdienst für den oberen und den unteren Marktplatz und den Bereich des Limeszentrums. Der Wachdienst soll permanent vor Ort präsent sein. Der Wachdienst soll zunächst für die Sommermonate eingerichtet werden.

In den letzten Wochen ist es zu massiven Vorfällen der Sachbeschädigung und des Vandalismus im Bereich des oberen und unteren Marktplatzes und des Limeszentrums gekommen. Dies schließe laut CDU an ähnliche Vorfälle in den letzten Jahren an. Daher soll den Christdemokraten zufolge für die Abend- und Nachtstunden ein Wachdienst eingerichtet werden, der permanent vor Ort präsent ist.
Wichtige Aufgabe für den Wachdienst sei der Objektschutz für die städtischen Einrichtungen, wie das Rathaus, die Bücherei und die städtischen Plätze. Damit würde auch, so die CDU, rechtlichen Bedenken begegnet, die seinerzeit gegen die bereits bis 2011 erfolgreich tätige Sicherheitsstreife vorgebracht wurden. Gleichzeitig stelle die permanente Präsenz des Wachdienstes sicher, dass die Sachbeschädigung an privatem Eigentum durch sofortige Information an die Polizei verhindert werden kann.
„Die permanente Präsenz des Wachdienstes und die damit verbundene ständige Beobachtung der Situation in den Bereichen oberer und unterer Marktplatz und Limeszentrum hat zudem eine präventive Funktion und fördert das Sicherheitsgefühl der Anwohner und Bürger“, heißt es in einem Schreiben der CDU. Der Wachdienst solle im wesentlichen durch eine Fremdfirma, aber auch durch die städtischen Hilfspolizisten, realisiert werden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.