5. Mai 2017

Die Schwalbacher Julia und Heinz Werntges radelten erfolgreich beim Radrennen am 1. Mai

Vater und Tochter – erfolgreich auf dem Rad

Heinz und Julia Werntges, Vater und Tochter, starteten gemeinsam beim traditionellen Radrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“. Foto: privat

Die Schwalbacher Julia und Heinz Werntges freuten sich, in diesem Jahr wieder zusammen am Radrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ am 1. Mai teilgenommen zu haben. Vater und Tochter starteten zunächst im selben Starterblock.

Danach trennten sich die Wege. Heinz Werntges fuhr die 110 Kilometer und Tochter Julia die Strecke über 50 Kilometer. Julia studiert mittlerweile in Osnabrück und war zwei Tage vorher per IC und Rennrad angereist, da der 1. Mai in Schwalbach für sie immer etwas ganz Besonderes ist.
Nach dem Rennen war Julia Werntges sehr glücklich über ihren Schnitt von 34 Stundenkilometer und den vierten Platz. Neben dem Studium trainiert sie eher unregelmäßig und war daher erstaunt, doch so viel Kraft für die Tour durch ihre alte Heimat abrufen zu können.
Auch Vater Heinz war sehr zufrieden mit seiner Fahrleistung. Er habe eigenen Angaben zufolge sogar noch kurz überlegt, die Schleife über den Mammolshainer Berg anzuhängen, aber es sei ihm dann doch zu nass und kalt gewesen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.