15. Mai 2017

„Open TECH Academy“ bot Einblicke in Naturwissenschaften und IT-Prozesse

Mädchen am 3D-Drucker

Einen ganz besonderen Girls-Day haben dieses Jahr die „Futurefabbers“ in Kooperation mit dem Jugendbüro der Stadt Schwalbach angeboten. In den Räumen der „Open TECH Academy“ fand Ende April ein Workshop rund um das Thema „3D-Druck“ statt. An dem Angebot, welches innerhalb weniger Stunden nach Bekanntgabe ausgebucht war, haben Schülerinnen im Alter von 10 bis 13 Jahren aus dem Rhein-Main-Gebiet teilgenommen.

In dem Workshop haben die Mädchen eigenständig mit CAD-Programmen gearbeitet, einen personalisierten Schlüsselanhänger entworfen und auf einem 3D-Drucker ausgedruckt. Die Schülerinnen bekamen außerdem einen Einblick in die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Materialien und deren Anforderungen in der industriellen Produktion. „Ein tolles Angebot! Ich danke allen, die das ermöglicht haben“, meinte Bürgermeisterin Christiane Augsburger
Durch die stetig wachsende Digitalisierung und Automatisierung ändern sich auch zahlreiche Berufsfelder. Ingenieurin für 3D-Technologien, Software-Entwicklerin, Produktdesignerin und Naturwissenschaftlerin sind nur einige sogenannte Girls-Day-Berufe, in denen Frauen heute immer noch unterrepräsentiert sind. Noch mehr davon betroffen sind viele Ausbildungsberufe in der industriellen Produktion und Steuerung.
Futurefabbers Kurse geben einen Einblick in zukunftsfähige und nachhaltige Berufsfelder und haben das Ziel das Interesse für diese Themen frühzeitig zu wecken. Die Futurefabbers sind ein kleines kreatives Team von Experten aus verschiedenen Bereichen mit langjährigen Fachkenntnissen und umfassenden Erfahrungen in der Analyse und Vermittlung von komplexen Zusammenhängen. Seit einigen Jahren bieten sie speziell auf Schulen abgestimmte 3D-Workshops an.
Für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgte ein ausgezeichnetes Catering, das Samsung Electronics spendierte. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.