24. Mai 2017

AES-Oberstufenschüler führten modernes Theaterstück „Wünsch dir was“ auf

Alles eine Frage des Herzens

Die Regisseurinnen des Stückes Beate Hämel (links) und Anni Komppa (rechts) bekamen nach dem Ende der Aufführung von den Schülern zum Dank Blumen überreicht. Foto: Schiller

An der Albert-Einstein-Schule (AES) wurde am vergangenen Mittwoch und Freitag von Schülern des Faches „Darstellendes Spiel“ ein Stück über die Erfüllung von Wünschen aufgeführt. Die Darbietung kam beim Publikum gut an.

Schon seit einem halben Jahr probten die Schüler des Theaterkurses von Beate Hämel das Stück, welches auf dem modernen Märchen „Idioten“ von Jakob Arjouni basiert. Die Endfassung wurde von den Schülern selbst geschrieben und auch einige Charaktere sind Eigenkreation der Darsteller. Die Kostüme sowie das Bühnenbild wurden gemeinsam entworfen und zusammengestellt, wobei auch handwerkliches Talent gefragt war.
Das Theaterstück mit dem Titel „Wünsch dir was“ handelt von dem menschenfreundlichen Unternehmer Ali, gespielt von Moritz Bruckner, der mit seiner wenig zimperlichen Schwester und Geschäftspartnerin Berta, gespielt von Laura Büscher, zu kämpfen hat. Als er schon am verzweifeln ist, erscheint ihm eine Fee und gewährt ihm einen Wunsch. Da Ali sich jedoch nicht für eine Sache entscheiden kann, zeigt diese ihm andere Menschen, die sich ebenfalls etwas gewünscht haben. Dabei kamen von Obdachlosen bis zu Hippies die verschiedensten Situationen zusammen, die mit viel Humor und einigen Gesangseinlagen inszeniert wurden.
Das Publikum war an beiden Abenden begeistert von der Vorstellung, und zollten den jungen Schauspielern, die nach Ende der Aufführung Blumen überreicht bekamen, reichlich Applaus. ls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.